Besatzungszonen Besaßen

Besaß

Meanings and phrases

Ort besaß

Pronunciation German
E.g.
  • Der Ort besaß einst ein Brauhaus sowie das Braurecht.
  • Der Ort besaß drei Tore, von denen keines mehr steht.
  • Der Ort besaß das Privileg für drei Jahrmärkte.

kategorisierte Ort besaß

Pronunciation German
E.g.
  • Ackergut kategorisierte Ort besaß zu dieser Zeit ein Wohnhaus und ein landwirtschaftliches Gebäude.
  • Der 1845 laut der "Uebersicht des Regierungs-Bezirks Cöln" als Hof kategorisierte Ort besaß zwei Wohnhäuser.
  • Haus kategorisierte Ort besaß zu dieser Zeit ein Wohngebäude mit zwölf Einwohnern, alle katholischen Bekenntnisses.

besaß der Ort

Pronunciation German
E.g.
  • Spätestens 1467 besaß der Ort eine eigene Kapelle.
  • 1895 besaß der Ort ein Wohnhaus mit 13 Einwohnern.
  • 1283 besaß der Ort bereits Marktcharakter (forum).

Familie besaß

Pronunciation German
E.g.
  • Die Familie besaß in Steinsfurt eine Viehhandlung.
  • Lanfranchis Familie besaß die gleichnamige Villa.
  • Diese Familie besaß den Rittersitz bis etwa 1380.

besaß ursprünglich

Pronunciation German
E.g.
  • Sie besaß ursprünglich eine Kuppel und vier Türme.
  • Der Putz besaß ursprünglich einen weißen Anstrich.
  • Es besaß ursprünglich zwei Wohnungen pro Stockwerk.

besaß die Familie

Pronunciation German
E.g.
  • Seit 1525 besaß die Familie von Rockhausen den Ort.
  • Ab 1804 besaß die Familie Galgon Nieder Trzanowitz.
  • Ab 1679 besaß die Familie Clary-Aldringen die Burg.

Jahrhundert besaß

Pronunciation German
E.g.
  • Im 14. Jahrhundert besaß das Kloster vier Mühlen.
  • Im 18. Jahrhundert besaß die Familie Aßmann den Hof.
  • Seit dem 14. Jahrhundert besaß Rupelmonde Stadtrecht.

Kirche besaß

Pronunciation German
E.g.
  • Eine eigene Kirche besaß das Dorf erst seit 1549.
  • Die zum Spital gehörige Kirche besaß fünf Altäre.
  • Die Neusalzaer Kirche besaß anfangs zwei Glocken.

Zeit besaß

Pronunciation German
E.g.
  • Zu dieser Zeit besaß die Expedition noch 21 Hunde.
  • Während dieser Zeit besaß er eine eigene "Mairie".
  • Zu jener Zeit besaß er 27 steuerpflichte Sklaven.

Jahrhunderts besaß

Pronunciation German
E.g.
  • Ende des 12. Jahrhunderts besaß William de Braose, 4.
  • Ende des 11. Jahrhunderts besaß die Burg einen Wohnturm.
  • Anfang des 18. Jahrhunderts besaß es die Familie Frinken.

besaß das Kloster

Pronunciation German
E.g.
  • In Unterwall besaß das Kloster Gnadenberg ein Gut.
  • Im 14. Jahrhundert besaß das Kloster vier Mühlen.
  • Das Patronat der Kirche besaß das Kloster Hirsau.

besaß eine Länge

Pronunciation German
E.g.
  • Das Hünenbett besaß eine Länge von 50 Schritt (ca.
  • Er war oval und besaß eine Länge von 500 Fuß (ca.
  • Der Vierakter besaß eine Länge von etwa 1600 Meter.

Film besaß

Pronunciation German
E.g.
  • Der mit Jugendverbot belegte Film besaß vier Akte.
  • Der Film besaß vier Akte, verteilt auf 1409 Meter.
  • Der Film besaß sechs Akte und war 2769 Meter lang.

Vater besaß

Pronunciation German
E.g.
  • Sein Vater besaß eine kleine Privatbank in München.
  • Golds Vater besaß eine Heizungsfabrik in Herford.
  • Der Vater besaß einen Bauernhof und eine Brennerei.

besaß eine eigene

Pronunciation German
E.g.
  • Der Adel in Schwaz besaß eine eigene Kirchenloge.
  • Jedes Abteil besaß eine eigene Wascheinrichtung.
  • Der Hof besaß eine eigene Wasserleitung und Brunnen.

besaß die Kirche

Pronunciation German
E.g.
  • Zwölf Jahre lang besaß die Kirche nur eine Glocke.
  • Vor dem Krieg besaß die Kirche Kreuzrippengewölbe.
  • Ursprünglich besaß die Kirche nur eine Westempore.

Haus besaß

Pronunciation German
E.g.
  • Er starb in , einem Vorort von , wo er ein Haus besaß.
  • Auch dieses Haus besaß einen gewölbten Keller.
  • Das zunächst eigenständige Haus besaß zwei Seitentürme.

Kloster besaß

Pronunciation German
E.g.
  • Das Kloster besaß im Ort zwei Hufen und zwei Höfe.
  • Das Kloster besaß einen Klosterhof in Reutlingen.
  • Das Kloster besaß hier elf Hufen und zwölf Höfe.

Anlage besaß

Pronunciation German
E.g.
  • Diese Anlage besaß ein etwa 28 m langes Hünenbett.

Wagen besaß

Pronunciation German
E.g.
  • Der Wagen besaß auf beiden Endseiten einen Motor.
  • Der Wagen besaß: Der Wagen wurde zur Feier des 100.
  • Der Wagen besaß ein Bordnetz von 24 V Gleichspannung.

bezeichnete Ort besaß

Pronunciation German
E.g.
  • Der laut der "Statistik und Topographie des Regierungsbezirks Düsseldorf" als Wirthshaus bezeichnete Ort besaß zu dieser Zeit ein Wohnhaus.
  • Der laut der "Ortschafts- und Entfernungs-Tabelle des Regierungs-Bezirks Arnsberg" als Kotten bezeichnete Ort besaß zu dieser Zeit ein Wohnhaus.

besaß außerdem

Pronunciation German
E.g.
  • Er besaß außerdem eine Sammlung von Buchmalereien.
  • Hergt besaß außerdem den Hohenzollerschen Hausorden.
  • Graf Walsegg besaß außerdem ein Stadtpalais in Wien.

Bedeutung besaß

Pronunciation German
E.g.
  • Hohe Bedeutung besaß der Güterverkehr.
  • Eine große Bedeutung besaß die Körperbemalung bei den Indianern.
  • Dies belegt, dass der Ort in karolingischer Zeit große Bedeutung besaß.

Gemeinde besaß

Pronunciation German
E.g.
  • Die Gemeinde besaß ein Hirtenhaus und die Schmiede.
  • Die Boizenburger Gemeinde besaß fünf Torarollen.
  • Die ehemalige Gemeinde besaß eine Fläche von 13,4 km².

besaß damals

Pronunciation German
E.g.
  • Den Kirchensatz besaß damals der Abt von Schönau.
  • Er besaß damals noch einen umlaufenden Wehrgang.
  • Die Insel selbst besaß damals noch keinen Namen.

besaß der Bahnhof

Pronunciation German
E.g.
  • Noch 1990 besaß der Bahnhof zwei Inselbahnsteige.
  • Bis 1989 besaß der Bahnhof sechs Bahnsteiggleise.
  • Zur Eröffnung besaß der Bahnhof drei Bahnsteige.

besaß zudem

Pronunciation German
E.g.
  • Luther besaß zudem eine hohe publizistische Begabung.
  • Weber besaß zudem eine sehenswerte Mineraliensammlung.
  • VB besaß zudem eine große Anzahl von Anteilen der NÖJ.

besaß zunächst

Pronunciation German
E.g.
  • Er besaß zunächst ein Fassungsvermögen von 400 m³.
  • Er besaß zunächst keine Verbindung zum Ostflügel.
  • Das KBA besaß zunächst nur eine Lochkartenstelle.

besaß eine große

Pronunciation German
E.g.
  • Er war wohlhabend und besaß eine große Bibliothek.
  • Er selbst besaß eine große entomologische Sammlung.

Jahren besaß

Pronunciation German
E.g.
  • In den 1880er Jahren besaß Brydekirk eine Schule.
  • Noch in den 1980er Jahren besaß er ein Anschlussgleis.

besaß die Stadt

Pronunciation German
E.g.
  • Weiterhin besaß die Stadt Stapel- und Marktrechte.
  • Ferner besaß die Stadt ein großes Eisenhüttenwerk.
  • Beim Zensus 2011 besaß die Stadt 16.724 Einwohner.

Bahnhof besaß

Pronunciation German
E.g.
  • Der Bahnhof besaß ursprünglich drei Bahnsteiggleise.
  • Der Lehrter Bahnhof besaß eine Postladeanlage.
  • Der Bahnhof besaß insgesamt vier Bahnsteige.

mehr besaß

Pronunciation German
E.g.
  • Liga ab, sodass sein Vertrag keine Gültigkeit mehr besaß.
  • 1882 existierten in Torradale vier Gebäude, von denen eines kein Dach mehr besaß.
  • (1375) wird Staaken nicht erwähnt, weil der Markgraf dort keine Rechte mehr besaß.

hinaus besaß

Pronunciation German
E.g.
  • Darüber hinaus besaß er Bauernhöfe und Moorgebiete.
  • Darüber hinaus besaß es einen Spannwerkskeller.
  • Darüber hinaus besaß er die Hallig Lundingland.

Stadt besaß

Pronunciation German
E.g.
  • Die Stadt besaß seinerzeit etwa 150.000 Einwohner.
  • Die Stadt besaß zu dieser Zeit eine Jungfernschule.
  • Die Stadt besaß daher eine recht autonome Regierung.

bezeichnet und besaß

Pronunciation German
E.g.
  • bezeichnet und besaß zu dieser Zeit ein Wohnhaus.
  • Er wurde als kantig bezeichnet und besaß zwei große Stirnfenster.
  • bezeichnet und besaß ein Wohnhaus und zwei landwirtschaftliche Gebäude.

selbst besaß

Pronunciation German
E.g.
  • Er selbst besaß eine große entomologische Sammlung.
  • Der Ort selbst besaß 1704 drei bis fünf Hofgüter.
  • Navarro selbst besaß 1830 mehr als 100 km² Land.
Wordnet