Bureau Burganlage

Burg

Meanings and phrases

E.g.
  • Von der mittelalterlichen Burg sind Ruinen erhalten.

ehemaligen Burg

Pronunciation German
E.g.
  • Von der ehemaligen Burg ist nichts mehr erhalten.
  • In der ehemaligen Burg entstand ein Gerichtshaus.
  • steht sie auf Fundamenten einer ehemaligen Burg.
E.g.
  • Bei Lösau befindet sich die abgegangene Burg Treben.
  • Noch 1790 war sie als abgegangene Burg bekannt.
  • Im Gemeindegebiet liegt die abgegangene Burg Mörburg.

unterhalb der Burg

Pronunciation German
E.g.
  • Deshalb befand sich unterhalb der Burg ein Lager.
  • Die Siedlung unterhalb der Burg hieß von da an Perg.
  • Auch der Meierhof unterhalb der Burg brannte nieder.

Ruine der Burg

Pronunciation German
E.g.
  • Im Ort befindet sich die Ruine der Burg Steinebach.
  • Die Ruine der Burg liegt oberhalb von Britzingen.
  • Die Ruine der Burg Wineck liegt in 368 Metern Höhe.

Burg und Herrschaft

Pronunciation German
E.g.
  • Sie erwarben um 1308 Burg und Herrschaft Mutzschen.
  • 1456 gingen Burg und Herrschaft an Friedrich III.
  • 1359 gehörte Burg und Herrschaft dem Heinrich IV.
E.g.
  • Es erinnert bewusst an eine mittelalterliche Burg.
  • Die mittelalterliche Burg wurde ständig erweitert.
  • Die mittelalterliche Burg wurde 1854 abgebrochen.

alten Burg

Pronunciation German
E.g.
  • Von der alten Burg ist nur der Bergfried erhalten.
  • Grünewald leitete dort den Umbau der alten Burg.
  • Die Reste der alten Burg wurden 1474 abgerissen.

kam die Burg

Pronunciation German
E.g.
  • Um 1930 kam die Burg in bürgerlichen Privatbesitz.
  • Danach kam die Burg an die Seebacher aus Smlednik.
  • 1379 kam die Burg in den Besitz der Starhemberger.

Burg und Stadt

Pronunciation German
E.g.
  • von Berg der Herr von Burg und Stadt Schelklingen.
  • 1866 wurden Burg und Stadt von Preußen übernommen.
  • dessen „Theil an Burg und Stadt zu Bischofsheim“.

Besitzer der Burg

Pronunciation German
E.g.
  • „Hermannus de Dicco“ war danach Besitzer der Burg.
  • Ehemalige Besitzer der Burg waren Elsenzgaugrafen.
  • Besitzer der Burg waren die Herren von Bosenstein.

Burg liegt

Pronunciation German
E.g.
  • Die Oebisfelder Burg liegt rund 150 Meter südlich.
  • Die Burg liegt über dem rechten Ufer der Katzbach.
  • Unterhalb der Burg liegt das Flussschwimmbad (port.

Bau der Burg

Pronunciation German
E.g.
  • Im Jahre 1078 begann der Bau der Burg Klettenberg.
  • Mit dem Bau der Burg ließ Sir Geoffrey Luttrell, 5.
  • Der Bau der Burg wurde im Jahre 1337 abgeschlossen.

Burg errichtet

Pronunciation German
E.g.
  • Im 12. Jahrhundert wurde hier eine Burg errichtet.
  • Im 12. Jahrhundert wurde dort eine Burg errichtet.
  • Im 11. Jahrhundert wurde hier eine Burg errichtet.

neue Burg

Pronunciation German
E.g.
  • Zwischen 1665 und 1684 erbaute sie eine neue Burg.
  • Die neue Burg war eine Gründung des Templerordens.
  • Die neue Burg bot einer Garnison von 40 Mann Raum.

alte Burg

Pronunciation German
E.g.
  • Die alte Burg wurde im Anschluss daran abgerissen.
  • Die alte Burg lag genau gegenüber der Bodemündung.
  • 1755 ersetzte das neue Keiss Castle die alte Burg.

Reste der Burg

Pronunciation German
E.g.
  • Heute sind keinerlei Reste der Burg mehr sichtbar.
  • Gegen Osten liegen die Reste der Burg Smilův hrad.
  • Bauliche Reste der Burg haben sich nicht erhalten.

Zerstörung der Burg

Pronunciation German
E.g.
  • 1781 erfolgte die Zerstörung der Burg Jagstberg.
  • Was zur Zerstörung der Burg führte, ist unklar.
  • Um 1300 kam es zu einer weiteren Zerstörung der Burg.

Teil der Burg

Pronunciation German
E.g.
  • Der älteste Teil der Burg ist der romanische Turm.
  • Everard Korff erhielt den westlichen Teil der Burg.
  • Drei Gräben schützten diesen äußeren Teil der Burg.

fiel die Burg

Pronunciation German
E.g.
  • Zwischen 1442 und 1457 fiel die Burg Konipas wüst.
  • Zu Beginn des 17. Jahrhunderts fiel die Burg wüst.
  • Spätestens 1165 fiel die Burg erneut an Nur ad-Din.

Burg befindet

Pronunciation German
E.g.
  • Die Burg befindet sich auf einem hohen Bergrücken.
  • Unterhalb der Burg befindet sich ein goldener Fisch.
  • Im Zentrum der Burg befindet sich der Bergfried.

ehemalige Burg

Pronunciation German
E.g.
  • Heute kann man die ehemalige Burg nur noch erahnen.
  • Über die ehemalige Burg ist nicht viel bekannt.

ließ die Burg

Pronunciation German
E.g.
  • Clanchef der Camerons, ließ die Burg 1530 umbauen.
  • Gerlach I. ließ die Burg ausbauen und verstärken.
  • Er ließ die Burg Poppenburg in Burgstemmen umbauen.

Besitz der Burg

Pronunciation German
E.g.
  • Die Mamlinger blieben im Besitz der Burg bis 1519.
  • von Königstein der Besitz der Burg bezeugt wurde.
  • Seine Familie blieb von da an im Besitz der Burg.

Burg lag

Pronunciation German
E.g.
  • Die alte Burg lag genau gegenüber der Bodemündung.
  • Die Burg lag über dem nördlichen Teil des Dorfes.
  • Die Burg lag in der Nähe des "Balgray Mill Burn".

gelegene Burg

Pronunciation German
E.g.
  • war sie die am höchsten gelegene Burg in Niedersachsen.
  • Daraus ergibt sich: Hoch gelegene Burg.
  • Seit 1377 lässt sich die östlich gelegene Burg Kozí Hrádek (dt.

Burg befand

Pronunciation German
E.g.
  • In der Burg befand sich auch der Kerker der Stadt.
  • Der Eingang zur Burg befand sich an der Westseite.
  • In der Nordecke der Burg befand sich eine Zisterne.

Stadt und Burg

Pronunciation German
E.g.
  • Bei der Eroberung wurden Stadt und Burg verwüstet.
  • als Stadt und Burg ("civitas et castrum; municio").
  • Daraufhin ließ dieser Stadt und Burg niederbrennen.

Burg im Besitz

Pronunciation German
E.g.
  • Seit 1803 ist die Burg im Besitz der Stadt Wetzlar.
  • Bis 1481 blieb die Burg im Besitz derer von Vincke.
  • Letztlich blieb die Burg im Besitz des Bischofs.

kleine Burg

Pronunciation German
E.g.
  • Die kleine Burg ist in einer Ebene gelegen und ca.
  • Sie bewohnt dort mit ihrer Amme eine kleine Burg.
  • In der Nähe befindet sich die kleine Burg Bürgle.

Burg zerstört

Pronunciation German
E.g.
  • Wann diese Burg zerstört wurde, ist nicht bekannt.
  • Um 1877 wurden wichtige Gebäude der Burg zerstört.
  • Es ist nicht belegt, wann die Burg zerstört wurde.

Burg entstand

Pronunciation German
E.g.
  • Die Burg entstand als ein Polygon von acht Seiten.
  • In der ehemaligen Burg entstand ein Gerichtshaus.
  • Zusammen mit der Burg entstand das Dorf Tringensten.

erbaute Burg

Pronunciation German
E.g.
  • Namensgebend war die ab 1315 erbaute Burg Baldenau.
  • Die 1988 wieder erbaute Burg hat fünf Geschosse.
  • 1511 brannte die alte, 1319 erbaute Burg ab.

Geschichte der Burg

Pronunciation German
E.g.
  • Zur Geschichte der Burg ist nahezu nichts bekannt.
  • Aus der Geschichte der Burg ist wenig überliefert.

Burg diente

Pronunciation German
E.g.
  • Die Burg diente als Gerichts- und Verwaltungssitz.
  • Die Burg diente 30 oder 40 Jahre lang als Festung.
  • Die Burg diente, wie so viele, auch als Steinbruch.

diente die Burg

Pronunciation German
E.g.
  • Danach diente die Burg einige Jahre als Gefängnis.
  • Daher diente die Burg den Parlamentaristen, wie z.
  • Im 18. Jahrhundert diente die Burg als Gefängnis.

erste Burg

Pronunciation German
E.g.
  • Die Stadt Castleblayney wuchs um diese erste Burg.
  • Die erste Burg dürfte um 1050 gebaut worden sein.
  • Diese bauten um 700 eine erste Burg mit Befestigung.

Burg selbst

Pronunciation German
E.g.
  • Von der Burg selbst ist keine Spur mehr vorhanden.
  • Von der Burg selbst existieren nur noch die Türme.
  • Über die Burg selbst ist so gut wie nichts bekannt.

Teile der Burg

Pronunciation German
E.g.
  • Ein 1567 erwähnter Brand zerstörte Teile der Burg.

gelegenen Burg

Pronunciation German
E.g.
  • Sava) gelegenen Burg Wagensberg, slowenisch grad Bogenšperk.
  • 5 km weiter südlich gelegenen Burg Arqa.
  • Die Anlage liegt unterhalb der auf einem Hügel gelegenen Burg.

Burg errichten

Pronunciation German
E.g.
  • von Saarwerden ab 1373 eine neue Burg errichten.
  • König D.Dinis ließ ab 1305 hier eine Burg errichten.
  • Konrad I. von Oels ließ um 1360 eine Burg errichten.

gelangte die Burg

Pronunciation German
E.g.
  • Vor 1248 gelangte die Burg an die Grafen von Tirol.
  • 1523 gelangte die Burg an Ludwig Tschudi von Glarus.
  • Im Jahr 1988 gelangte die Burg in Privatbesitz.
E.g.
  • Die heutige Burg wurde vermutlich um 1612 errichtet.
  • Die Burg wurde vermutlich in zwei Phasen gebaut.
  • Die Burg wurde vermutlich im 12. Jahrhundert erbaut.

Nähe der Burg

Pronunciation German
E.g.
  • In der Nähe der Burg gab es eine Vorburgsiedlung.
  • In der Nähe der Burg befindet sich die Mühlsteinhöhle.
  • In der Nähe der Burg Dehrn stehen zwei Eichen.

Erwähnung der Burg

Pronunciation German
E.g.
  • 1255 erfolgte die erste direkte Erwähnung der Burg.
  • Eine erste sichere Erwähnung der Burg erfolgte 1116.
  • Die erstmalige Erwähnung der Burg erfolgte 1313.

Burg gehörte

Pronunciation German
E.g.
  • Zur Burg gehörte auch das Kirchspiel Hademarschen.
  • Zur Burg gehörte auch ein "Bauhof" bzw. Maierhof.
  • Die Burg gehörte dem Clan Lindsay aus "Crawford".

Burg stand

Pronunciation German
E.g.
  • Eine Burg stand jedoch zu keiner Zeit auf der Wiese.
  • Auf der Burg stand eine Kapelle des Apostels Petrus.
  • Die erste Burg stand nordöstlich der heutigen Anlage.

gehörte die Burg

Pronunciation German
E.g.
  • Vor 1222 gehörte die Burg aber bereits zu Ungarn.
  • Přemysl gehörte die Burg zu den königlichen Gütern.
  • Historisch gehörte die Burg zum Herzogtum Liegnitz.

errichtete Burg

Pronunciation German
E.g.
  • Die nun errichtete Burg war demzufolge ein Neubau.
  • errichtete Burg mit dem berühmten Wappensaal.
  • In Maruoka befindet sich die 1576 errichtete Burg Maruoka.

Belagerung der Burg

Pronunciation German
E.g.
  • Als bei der Belagerung der Burg Neideck Konrad II.
  • 1590 nahm er an der Belagerung der Burg Odawara teil.
  • 1403 begann Owain Glyndŵr mit der Belagerung der Burg.

verfiel die Burg

Pronunciation German
E.g.
  • Während der folgenden Jahrzehnte verfiel die Burg.
  • Nach seinem gewaltsamen Tod 1486 verfiel die Burg.
  • Danach verfiel die Burg, nun unbewohnt, zunehmend.

Zugang zur Burg

Pronunciation German
E.g.
  • Der Zugang zur Burg erfolgte stets von Westen her.
  • Ein mächtiger Torturm sicherte den Zugang zur Burg.
  • Der frühere Zugang zur Burg lag wohl in Turmnähe.

Burg steht

Pronunciation German
E.g.
  • Die Grazer Burg steht in der Hofgasse 13–15 im 1.
  • Die Burg steht heute als Bodendenkmal unter Schutz.
  • An den langen Seiten der Burg steht eine Wehrmauer.

Burg erbaut

Pronunciation German
E.g.
  • Wann die Burg erbaut wurde, ist bis heute unklar.
  • Es ist nicht bekannt, wann die Burg erbaut wurde.
  • Wann die Burg erbaut wurde, ist nicht gesichert.

Burg blieb

Pronunciation German
E.g.
  • Die Burg blieb bis 1883 im Besitz derer von Torck.
  • Die Burg blieb bis 1248 im Besitz der Ortenburger.
  • Die Burg blieb offensichtlich im Besitz der Donins.

Erbauer der Burg

Pronunciation German
E.g.
  • Zeitpunkt und Erbauer der Burg sind nicht bekannt.
  • Erbauer der Burg waren die Herren von Helmishofen.
  • Die Erbauer der Burg waren die Herren von Wiesent.

Burg zurück

Pronunciation German
E.g.
  • Gedemütigt kehrt Van Zan zur zerstörten Burg zurück.
  • die Burg zurück und ließ sie bis 1167 ausbauen.
  • Berlichingen zieht sich erneut auf seine Burg zurück.
E.g.
  • Die Siedlung liegt am Fuße der gleichnamigen Burg.
  • Jahrhundert als Burgflecken der gleichnamigen Burg.
  • Das Ortsbild wird von der gleichnamigen Burg beherrscht.

Ruinen der Burg

Pronunciation German
E.g.
  • Sie wird von den Ruinen der Burg Crussol überragt.
  • Die Ruinen der Burg sind ein bekannter Ausflugspunkt.
  • In den Ruinen der Burg kommt es zum Showdown mit Emil.

Name der Burg

Pronunciation German
E.g.
  • Ein historischer Name der Burg ist nicht verbürgt.
  • Der slawische Name der Burg ist nicht überliefert.
  • Der Name der Burg stammt aus dem Slawischen (bulg.

Burg bestand

Pronunciation German
E.g.
  • Die Burg bestand nach Bodenfunden bereits um 1250.
  • Neben der Burg bestand eine slawische Burgsiedlung.
  • Direkt unter der Burg bestand einst ein Meierhof.
E.g.
  • Gedemütigt kehrt Van Zan zur zerstörten Burg zurück.
  • Die Ausgrabung der 1402 zerstörten Burg erfolgte 1949.

feste Burg

Pronunciation German
E.g.
  • Das nächste Lied war „Ein feste Burg ist unser Gott“.
  • Somit kann „Stalburg“ als „feste Burg“ gedeutet werden.
  • Nach "Ein' feste Burg ist unser Gott" (op.

erwähnte Burg

Pronunciation German
E.g.
  • Die um 1182 erwähnte Burg wurde um 1525 zerstört.
  • Der Turm deutet auf die 1340 erwähnte Burg.
  • Die 1237 erwähnte Burg war im Besitz des Nix von Hoheneck.

erbauten Burg

Pronunciation German
E.g.
  • Von der um 1150 erbauten Burg ist nichts mehr erhalten.
  • von Abensberg nach dem Jahr 1232 erbauten Burg Altmannstein.
  • Von der im 12. Jahrhundert erbauten Burg ist nichts bekannt.

Burg erstmals

Pronunciation German
E.g.
  • Wann die Burg erstmals erwähnte wurde ist unklar.
  • Im 13. Jahrhundert wurde die Burg erstmals erwähnt.
  • Erst im Jahr 1225 wird die Burg erstmals erwähnt.

verlor die Burg

Pronunciation German
E.g.
  • Damit verlor die Burg ihre militärische Funktion.
  • Dadurch verlor die Burg ihr burgartiges Aussehen.
  • Ab dem 9. Jahrhundert verlor die Burg an Bedeutung.

Hälfte der Burg

Pronunciation German
E.g.
  • Hessen kaufte Waldeck die Hälfte der Burg ab.
  • Auch die Hälfte der Burg Kaltenstein soll ihm gehört haben.
  • Dieser hatte zwei Töchter, die jeweils die Hälfte der Burg erbten.

Burg stammt

Pronunciation German
E.g.
  • Die Burg stammt zumindest aus dem 13. Jahrhundert.
  • Der Name der Burg stammt aus dem Slawischen (bulg.
  • Die Burg stammt vermutlich aus dem 14. Jahrhundert.

Ausbau der Burg

Pronunciation German
E.g.
  • In diese Zeit fällt auch der Ausbau der Burg Ziesar.
  • Spätestens damals begann der massive Ausbau der Burg.
  • Die Sturmfeder betrieben ab 1370 den Ausbau der Burg.

Burg und Dorf

Pronunciation German
E.g.
  • Bis 1677 blieben Burg und Dorf im Besitz der Erffen.
  • 1368 kamen Burg und Dorf Sickingen zur Kurpfalz.
  • Burg und Dorf kamen im 14. Jahrhundert an Württemberg.

zerstörte Burg

Pronunciation German
E.g.
  • von Hertingshausen zerstörte Burg Beltershausen.
  • Nur mehr schwer erkennbar ist die 1289 zerstörte Burg.
  • Die dabei zerstörte Burg wurde nicht wieder aufgebaut.

erhielt die Burg

Pronunciation German
E.g.
  • Ab 1522 erhielt die Burg eine Renaissancefassade.
  • erhielt die Burg Rotenburg im Kleinen Wiesental.
  • Unter ihnen erhielt die Burg ihre heutige Größe.

Burg erneut

Pronunciation German
E.g.
  • Von 1947 bis 1968 wurde die Burg erneut aufgebaut.
  • Spätestens 1165 fiel die Burg erneut an Nur ad-Din.
  • 1359 wurde die Burg erneut zerstört und geschleift.

Herrschaftsgebiet der Burg

Pronunciation German
E.g.
  • Das Dorf lag im Herrschaftsgebiet der Burg Lednica.
  • Das Dorf gehörte zum Herrschaftsgebiet der Burg Varín.
  • Das Dorf gehörte zum Herrschaftsgebiet der Burg Strečno.

Burg und Ort

Pronunciation German
E.g.
  • Beide Male wurden Burg und Ort wieder aufgebaut.
  • 1356 erbten die Grafen von Schwarzburg Burg und Ort.
  • Die Familie erhielt 1418 Burg und Ort Tannroda.

Überreste der Burg

Pronunciation German
E.g.
  • Überreste der Burg sind heute nicht mehr vorhanden.
  • Es gibt heute noch umfangreiche Überreste der Burg.
  • Die Überreste der Burg sind ein Scheduled Monument.

Burg im Jahr

Pronunciation German
E.g.
  • Im Städtekrieg eroberte Ulm die Burg im Jahr 1387.
  • Eine Bauernarmee belagerte die Burg im Jahr 1501.
  • Die Eidgenossen zerstörten die Burg im Jahr 1415.

Errichtung der Burg

Pronunciation German
E.g.
  • Nach der Errichtung der Burg Karlštejn ordnete Karl IV.
  • Im Zuge der Errichtung der Burg Karlstein ließ Karl IV.

blieb die Burg

Pronunciation German
E.g.
  • In dieser Familie blieb die Burg Gurnitz bis 1714.
  • Bis zum Jahr 1932 blieb die Burg Verwaltungssitz.
  • Bis 1481 blieb die Burg im Besitz derer von Vincke.

Burg der Herren

Pronunciation German
E.g.
  • Die Burg der Herren von Dalberg wurde um 1150/70 erbaut.
  • Hier stand im Mittelalter die Burg der Herren von Brunsberg.
  • Der romanische Donjon gehörte zur Burg der Herren von Beaujeu.

Burg erfolgte

Pronunciation German
E.g.
  • Der Zugang zur Burg erfolgte stets von Westen her.
  • Die Fertigstellung der Burg erfolgte im Jahre 1348.
  • Der Hauptzugang zur Burg erfolgte von Nordwesten.

neuen Burg

Pronunciation German
E.g.
  • der Bau einer neuen Burg bei Wildenbruch gestattet.
  • Unmittelbar danach begann der Bau einer neuen Burg.
  • Es gab mehrere Gründe für den Bau der neuen Burg.
E.g.
  • Eine Ansicht der abgegangenen Burg existiert nicht.
  • Der Name könnte von einer abgegangenen Burg stammen.
  • Es ist eine Nachfolgeanlage der abgegangenen Burg Bludenz.

Herrschaftsgut der Burg

Pronunciation German
E.g.
  • Das Dorf gehörte zum Herrschaftsgut der Burg Muráň.
  • Beide gehörten zum Herrschaftsgut der Burg Lietava.
  • Beide gehörten zum Herrschaftsgut der Burg Lednica.

Wiederaufbau der Burg

Pronunciation German
E.g.
  • Der Verein diente dem Wiederaufbau der Burg Altena.
  • 1239 wird von einem Wiederaufbau der Burg berichtet.
  • Ein Wiederaufbau der Burg wurde im Jahr 1583 erwähnt.

südlich der Burg

Pronunciation German
E.g.
  • Zwei Kilometer südlich der Burg gründete Emich II.
  • Sie lag etwa 250 Meter südlich der Burg Arnsburg.
  • Diese liegen südlich der Burg auf ihrem Felsgrat.

Burg nicht mehr

Pronunciation German
E.g.
  • Seit dieser Zeit wurde die Burg nicht mehr erwähnt.
  • Ab 1700 wurde die Burg nicht mehr dauerhaft bewohnt.
  • Danach war die Burg nicht mehr Adelssitz und verfiel.

Burg kam

Pronunciation German
E.g.
  • Die Burg kam so – als Ausnahme – in Privatbesitz.
  • Die Burg kam daraufhin an die Herren von Heidelberg.

früheren Burg

Pronunciation German
E.g.
  • Von einer früheren Burg ist heute nichts mehr erhalten.
  • Von dieser früheren Burg ist nichts erhalten geblieben.
  • Heute zeigt eine Tafel den Standort der früheren Burg an.

einstigen Burg

Pronunciation German
E.g.
  • Von der einstigen Burg erhielt sich nur das Erdwerk.
  • Von der einstigen Burg Mauclerc sind Ruinen erhalten.
  • Die genaue Lage der einstigen Burg ist nicht bekannt.

nahe der Burg

Pronunciation German
E.g.
  • Um 1242 wurde nahe der Burg die Stadt Kalkar gegründet.
  • Sie stand nahe der Burg Falkenstein im Eselsburger Tal.
  • Die Burg liegt nahe der Burg Lichtenstein.
E.g.
  • Sie gilt als Vorläufer der 1308 errichteten Burg Greene.
  • Von einer 1736 errichteten Burg ist heute nichts mehr erhalten.
  • Diese war von der hier errichteten Burg leicht zu kontrollieren.

kleinen Burg

Pronunciation German
E.g.
  • Die Geschichte der kleinen Burg ist nur wenig belegt.
  • Rott war früher Standort einer kleinen Burg.
  • Er war ursprünglich wohl Bestandteil einer kleinen Burg.

Burg im Jahre

Pronunciation German
E.g.
  • kam die Burg im Jahre 1447 wieder an Brandenburg.
  • Dessen Sohn Friedrich erbte die Burg im Jahre 1483.
  • Englische Truppen zerstörten die Burg im Jahre 1547.

Burg auf Fehmarn

Pronunciation German
E.g.
  • Hauptort und Verwaltungssitz ist Burg auf Fehmarn.
  • Der Verwaltungssitz war in Burg auf Fehmarn.
  • 1992 wurde Ingo Gädechens Stadtrat der Stadt Burg auf Fehmarn.

Burg ließ

Pronunciation German
E.g.
  • Eine steinerne Burg ließ dieser um 1181 errichten.
  • Die Burg ließ sie durch einen Kastellan verwalten.
  • Mit dem Bau der Burg ließ Sir Geoffrey Luttrell, 5.

Ein feste Burg

Pronunciation German
E.g.
  • Das nächste Lied war „Ein feste Burg ist unser Gott“.
  • <poem> Ein feste Burg ist unser Gott, ein gute Wehr und Waffen.
  • Der Titel erinnert an Luthers Lied Ein feste Burg ist unser Gott.
E.g.
  • Es entstand als Weiler um die gleichnamige Burg herum.
  • In Queichheim befand sich einst eine gleichnamige Burg.
  • Die gleichnamige Burg lag laut "Landbuchs Kaiser Karls IV."
E.g.
  • Die ursprüngliche Burg wurde zwar erst 1381 genannt.
  • Die ursprüngliche Burg wurde 1159 von Svend III.
  • Die ursprüngliche Burg wurde 1159 von Svend III.
Wordnet