Choiseul Chorda

Chor

Meanings and phrases

Chor und Orchester

Pronunciation German
E.g.
  • Kubelik band Chor und Orchester stärker zusammen.
  • Hymne: Heilig und hehr, für Chor und Orchester, Op.
  • Hier sind Chor und Orchester wieder sehr präsent.

Chor der Kirche

Pronunciation German
E.g.
  • Beigesetzt wurde er im Chor der Kirche von Weldon.
  • Im Jahre 1869 wurde der Chor der Kirche eingeweiht.
  • Im Chor der Kirche befindet sich eine Marienstatue.

gemischten Chor

Pronunciation German
E.g.
  • Dem Verein fügte er 1852 einen gemischten Chor an.
  • Seit 1969 gibt es den gemischten Chor Seebach e.
  • B.: Alle komponiert für vierstimmig gemischten Chor.
E.g.
  • Der Ostabschluss ist gerade, ohne eingezogenen Chor.
  • Das Schiff geht über in den leicht eingezogenen Chor.
  • Am stark eingezogenen Chor stehen beidseits Anbauten.
E.g.
  • Der eingezogene Chor schließt mit einer Rundapsis.
  • Der eingezogene Chor hat barocke Rundbogenfenster.
  • Der eingezogene Chor ohne Joch hat eine 5/8- Apsis.
E.g.
  • St. Nikolaus ist ein Saalbau mit eingezogenem Chor.
  • Sie ist geostet mit rundem nicht eingezogenem Chor.
  • Die Kirche ist einschiffig mit eingezogenem Chor.

Chor befindet

Pronunciation German
E.g.
  • Im Chor befindet sich eine gerade Holzbalkendecke.
  • Im Chor befindet sich ein spätgotischer Taufstein.
  • Im Chor befindet sich ein Teppichfenster von 1909.
E.g.
  • Sie besitzt einen dreiseitig geschlossenen Chor.
  • Es mündet im Osten in einen gerade geschlossenen Chor.

Langhaus und Chor

Pronunciation German
E.g.
  • Langhaus und Chor sind plastisch nicht gegliedert.
  • Langhaus und Chor haben spätgotische Sterngewölbe.
  • Langhaus und Chor sind nach Nordosten ausgerichtet.

gotische Chor

Pronunciation German
E.g.
  • Im Inneren fällt der erhaltene, gotische Chor auf.
  • Der gotische Chor zeigt zweistufige Strebepfeiler.
  • Der gotische Chor wurde im 15. Jahrhundert erbaut.
E.g.
  • Sie ist eine schlichte Saalkirche mit geschlossenem Chor.
  • Die Kapelle ist ein Saalbau mit halbrund geschlossenem Chor.
  • Die Kirche ist ein großer Saalbau mit flach geschlossenem Chor.

gotischen Chor

Pronunciation German
E.g.
  • Sie hat einen gotischen Chor und einen Sattelturm.
  • etwa ließ den gotischen Chor von St. Stephan bauen.
  • Er wurde 1476 durch einen gotischen Chor ersetzt.

Chor mit Fünfachtelschluss

Pronunciation German
E.g.
  • Der Chor mit Fünfachtelschluss ist leicht eingezogen.
  • Der Chor mit Fünfachtelschluss befindet sich im Osten.
  • Der östliche Chor mit Fünfachtelschluss hat drei Fenster.

Chor und Langhaus

Pronunciation German
E.g.
  • Im 18. Jahrhundert ergänzte man Chor und Langhaus.
  • Chor und Langhaus wurden von 1759 bis 1762 erbaut.
  • Über Chor und Langhaus ist ein Netzrippengewölbe.

Chor schließt

Pronunciation German
E.g.
  • Der zweijochige Chor schließt mit geradem Schluss.
  • Der zweijochige Chor schließt mit einer Rundapsis.
  • Der eingezogene quadratische Chor schließt gerade.

Chor steht

Pronunciation German
E.g.
  • Im Eck zwischen Turm und Chor steht die Sakristei.
  • Der leicht erhöhte Chor steht schräg zum Langhaus.
  • Östlich vom Chor steht die unterkellerte Sakristei.
E.g.
  • Der zweijochige Chor wurde in Sandstein errichtet.
  • Der zweijochige Chor schließt mit geradem Schluss.
  • Der zweijochige Chor schließt mit einer Rundapsis.

Fenster im Chor

Pronunciation German
E.g.
  • Er entwarf auch das neue Fenster im Chor der sog.
  • Die Fenster im Chor stellen biblische Szenen dar.
  • Die Fenster im Chor sind Werke von Pitt van Treeck.

Chor stammt

Pronunciation German
E.g.
  • Der hölzerne Altaraufsatz im Chor stammt von 1781.
  • Der Saalbau mit dem Chor stammt aus der Spätgotik.
  • Der Chor stammt aus dem Ende des 17. Jahrhunderts.

einjochige Chor

Pronunciation German
E.g.
  • Der kleine einjochige Chor ist stichkappengewölbt.
  • Der einjochige Chor besitzt einen geraden Schluss.
  • Der einjochige Chor mit halbrunder Apsis ist erhöht.

Chor besitzt

Pronunciation German
E.g.
  • Lediglich der Chor besitzt ein Rippenkreuzgewölbe.
  • Der einjochige Chor besitzt einen geraden Schluss.
  • Der Chor besitzt zwei zweistöckige Seitenkapellen.
E.g.
  • Nur der im Zwölfeck geschlossene Chor war gewölbt.
  • Der fünfseitig geschlossene Chor ist ebenso lang.
  • Der dreiseitig geschlossene Chor ist eingezogen.

Chor befinden

Pronunciation German
E.g.
  • Lediglich im Chor befinden sich einige Kunstwerke.
  • Im Chor befinden sich außerdem zwei alte Ölbilder.
  • Neben dem Chor befinden sich zwei Seitenkapellen.
E.g.
  • Das Dach über dem polygonalen Chor ist abgewalmt.
  • Das Querhaus von 1897 ersetzte den polygonalen Chor.
  • Sie ist geostet und weist einen polygonalen Chor auf.

Schiff und Chor

Pronunciation German
E.g.
  • Zwischen Schiff und Chor besteht ein Triumphbogen.
  • Schiff und Chor sind mit einem Satteldach gedeckt.
  • Schiff und Chor mit 3/8-Schluss sind gleich breit.

Chor im Osten

Pronunciation German
E.g.
  • 1889 wurde dem Chor im Osten ein Turm vorgestellt.
  • Ihr Chor im Osten hat einen dreiseitigen Abschluss.
  • Der alte Chor im Osten diente als Beichtkapelle.
E.g.
  • Sie besitzt einen dreiseitig geschlossenen Chor.
  • Er schließt mit einem dreiseitig geschlossenen Chor ab.
  • Der Bau ist mit dem dreiseitig geschlossenen Chor 10,50 m lang.

Chor angebaut

Pronunciation German
E.g.
  • Im 20. Jahrhundert wurden Turm und Chor angebaut.
  • Eine Sakristei ist südöstlich an den Chor angebaut.
  • Die zweigeschossige Sakristei ist am Chor angebaut.

Chor zeigt

Pronunciation German
E.g.
  • Die Seite zum Chor zeigt die Entschlafung Mariens.
  • Der gotische Chor zeigt zweistufige Strebepfeiler.
  • Der Chor zeigt teils ursprüngliche Maßwerkfenster.
E.g.
  • Den rechteckigen Chor schließt eine halbhohe Apsis.
  • Sie hat einen leicht eingezogenen rechteckigen Chor.
  • Sie hat einen langgestreckten rechteckigen Chor.
E.g.
  • Von 1519 bis 1529 entstand der spätgotische Chor.
  • Standort ist der spätgotische Chor des Münsters.
  • Gleichzeitig wurde der spätgotische Chor erhöht.
E.g.
  • Gemalte Pilaster dekorieren den quadratischen Chor.
  • Es ist ein Saalbau mit einem quadratischen Chor.
  • Das Mittelschiff läuft in einem quadratischen Chor aus.

gemischter Chor

Pronunciation German
E.g.
  • Ein gemischter Chor wurde 2000 ins Leben gerufen.
  • Es wurde ein neuer gemischter Chor gegründet.
  • Aus dem reinen Männerchor entstand ein gemischter Chor.

Chor und Schiff

Pronunciation German
E.g.
  • Ein gemeinsames Dach schließt Chor und Schiff ab.
  • Die Holzdecke wurde im Chor und Schiff eingebaut.
  • Chor und Schiff wurden im 18. Jahrhundert umgebaut.

Chor besteht

Pronunciation German
E.g.
  • Zwischen Schiff und Chor besteht ein Triumphbogen.
  • Der polygonale Chor besteht aus Sandsteinquadern.
  • Zum Chor besteht ein leicht gespitzter Triumphbogen.
E.g.
  • Es handelt sich um einen Saalbau mit dreiseitig geschlossenem Chor.
  • St. Ambrosius ist eine Saalkirche mit dreiseitig geschlossenem Chor.
  • Im Osten schließt das Gebäude mit einem dreiseitig geschlossenem Chor.

Chor errichtet

Pronunciation German
E.g.
  • In einer ersten Bauphase wurde der Chor errichtet.
  • Es wurde ein rechteckiger Anbau als Chor errichtet.
  • Im Jahre 1462 wurde ein neuer gotischer Chor errichtet.
E.g.
  • Über dem einjochigen Chor ist Kreuzgewölbe.
  • Im einjochigen Chor erhebt sich ein Sternrippengewölbe auf Konsolen.
  • Ein spitzbogiger Triumphbogen trennt das Kirchenschiff vom einjochigen Chor.
E.g.
  • Im zweijochigen Chor ist eine Tonne mit Stichkappen.
  • Ein starker Wandpfeiler trennt das Langhaus von einem zweijochigen Chor.
  • Ein spitzer Triumphbogen verbindet das Langhaus mit dem zweijochigen Chor.
E.g.
  • Es handelt sich um eine Saalkirche mit polygonalem Chor.
  • Es handelt sich um einen neugotischen Bau mit polygonalem Chor.
  • Die Saalkirche mit polygonalem Chor aus Backstein wurde 1519 erbaut.

Chor ist gerade

Pronunciation German
E.g.
  • Der nicht abgesetzte Chor ist gerade abgeschlossen.
  • Der platzlgewölbte Chor ist gerade geschlossen.
  • Der dreijochige Chor ist gerade und nicht eingezogen.
E.g.
  • Cäcilia" für vierstimmigen Chor und Orgel in E-Dur, op.
  • Er schrieb das Werk für vierstimmigen Chor und Orgel 1898.
  • Die Messe ist für vierstimmigen Chor und Basso continuo geschrieben.

neuen Chor

Pronunciation German
E.g.
  • Im Jahr 1661 erhielt diese Kirche einen neuen Chor.
  • Den neuen Chor überragten die Kirchtürme kaum noch.
  • Dort organisierte er einen neuen Chor und Orchester.
E.g.
  • Die Kirche hat noch einen spätgotischen Chor.
  • Sie hat noch einen spätgotischen Chor.
  • Die Pfarrkirche Saint-Martin besitzt einen spätgotischen Chor.

Chor stammen

Pronunciation German
E.g.
  • Der Turm und Chor stammen aus dem 14. Jahrhundert.
  • Auch der Turm und der Chor stammen aus dieser Zeit.
  • Langhaus und Chor stammen im Kern aus dem Jahr 1480.

polygonale Chor

Pronunciation German
E.g.
  • Der polygonale Chor stammt aus dem 15. Jahrhundert.
  • Der polygonale Chor ist nach Norden ausgerichtet.
  • Der polygonale Chor ist in das Schiff einbezogen.

Chor erweitert

Pronunciation German
E.g.
  • Im Osten wurde die Kirche um einen Chor erweitert.
  • Im 15. Jahrhundert wurde es bis zum Chor erweitert.
  • Zwischen 1450 und 1468 wird der Chor erweitert.

Chor und Turm

Pronunciation German
E.g.
  • Langhaus, Chor und Turm sind mit Schindeln gedeckt.
  • Kirchenschiff, Chor und Turm besitzen Satteldächer.
  • Chor und Turm wurden jedoch erst um 1450 errichtet.

Chor mit Dreiachtelschluss

Pronunciation German
E.g.
  • Der Chor mit Dreiachtelschluss besitzt ein Stichkappengewölbe.
  • Das Langhaus geht in den östlichen Chor mit Dreiachtelschluss über.
  • An das Querhaus schließt ein dreijochiger Chor mit Dreiachtelschluss an.
E.g.
  • Der rechteckige Chor enthält ein Kreuzgratgewölbe.
  • Der rechteckige Chor wird von zwei Türmen flankiert.
  • Der rechteckige Chor besitzt einen Renaissancegiebel.

Chor erhalten

Pronunciation German
E.g.
  • Von dieser zweiten Kirche ist der Chor erhalten.
  • Von der Kapelle ist nur der Chor erhalten geblieben.
  • Von der alten Pfarrkirche blieb nur der Chor erhalten.

Chor und Apsis

Pronunciation German
E.g.
  • Zwei Ordnungen von Blendarkaden zieren Chor und Apsis.
  • Sie wurde als turmlose Saalkirche mit Chor und Apsis erbaut.
  • Kirchenschiff, Chor und Apsis sind aus Feldsteinen gemauert.
E.g.
  • Der dreiseitig geschlossene Chor ist eingezogen.
  • Der dreiseitig geschlossene Chor ist stark eingezogen.
  • Der dreiseitig geschlossene Chor besteht aus zwei Jochen.
E.g.
  • Der eingezogene quadratische Chor schließt gerade.
  • Östlich schließt sich der quadratische Chor an.
  • Der quadratische Chor nimmt das östliche Drittel ein.

Chor weist

Pronunciation German
E.g.
  • Im Chor weist ein rundbogiges Fenster nach Westen.
  • Das Gewölbe im Chor weist die Jahreszahl 1619 auf.
  • Der eingezogene dreijochige Chor weist im 1. und 3.
E.g.
  • Der Chor ist eingezogen und schließt segmentbogig.
  • Der Chor ist eingezogen und hat einen 3/8-Schluss.
Wordnet