Gebäuden Gedacht

Gebäudes

Meanings and phrases

Teil des Gebäudes

Pronunciation German
E.g.
  • Ein Teil des Gebäudes dient als privater Wohnraum.
  • Ein großer Teil des Gebäudes ist mittelalterlich.
  • Ein Teil des Gebäudes wird gastronomisch genutzt.

Gebäudes befindet

Pronunciation German
E.g.
  • Westlich des Gebäudes befindet sich der Hermansbau.
  • Südöstlich des Gebäudes befindet sich die Kirche.
  • Im Vorraum des Gebäudes befindet sich seine Statue.

neuen Gebäudes

Pronunciation German
E.g.
  • Prunkstück des neuen Gebäudes war der Gobelinsaal.
  • Für 2020 ist der Bau eines neuen Gebäudes geplant.
  • Der Bezug des neuen Gebäudes fand Anfang 2014 statt.

Inneren des Gebäudes

Pronunciation German
E.g.
  • Im Inneren des Gebäudes befinden sich Balkendecken.
  • Diese ist jedoch im Inneren des Gebäudes gelegen.
  • Im Inneren des Gebäudes gibt es schöne Kreuzgewölbe.

Sanierung des Gebäudes

Pronunciation German
E.g.
  • Im Jahr 2001 erfolgte eine Sanierung des Gebäudes.
  • Die Sanierung des Gebäudes war 1995 abgeschlossen.
  • 2004 wurde mit der Sanierung des Gebäudes begonnen.

Bau des Gebäudes

Pronunciation German
E.g.
  • Der Bau des Gebäudes erfolgte in der Zeit um 1620.
  • Im Herbst 2009 wurde der Bau des Gebäudes genehmigt.
  • Der Bau des Gebäudes wurde durch Spenden finanziert.

Fassade des Gebäudes

Pronunciation German
E.g.
  • Die Fassade des Gebäudes präsentiert sich schlicht.
  • So blieb die alte Fassade des Gebäudes erhalten.
  • Die Fassade des Gebäudes wurde 1971 restauriert.

Nutzung des Gebäudes

Pronunciation German
E.g.
  • Sie richten sich nach der Art und Nutzung des Gebäudes.
  • Die weitere Nutzung des Gebäudes steht noch nicht fest.
  • Das Amtsgericht gibt 2008 die Nutzung des Gebäudes auf.

Teile des Gebäudes

Pronunciation German
E.g.
  • Teile des Gebäudes stammen von einem Vorgängerbau.
  • Teile des Gebäudes sind mit Fachwerk ausgestattet.
  • Ein Brand zerstörte 1759 große Teile des Gebäudes.

Dach des Gebäudes

Pronunciation German
E.g.
  • Das Dach des Gebäudes ist ein flaches Satteldach.
  • Aus dem Dach des Gebäudes ragt ein Diffusor heraus.
  • Auf dem Dach des Gebäudes wird es ein Café geben.

heutigen Gebäudes

Pronunciation German
E.g.
  • Der Kern des heutigen Gebäudes stammt aus dem 8.–10.
  • Der Kern des heutigen Gebäudes entstand um 1723.
  • Das Gewölbe des heutigen Gebäudes ist ruiniert.

Rückseite des Gebäudes

Pronunciation German
E.g.
  • Die Rückseite des Gebäudes ist einfacher gehalten.
  • Der Zugang erfolgt von der Rückseite des Gebäudes.
  • Im Osten grenzt an die Rückseite des Gebäudes die ".

Abriss des Gebäudes

Pronunciation German
E.g.
  • Der Abriss des Gebäudes konnte verhindert werden.
  • 2005 beschloss die Stadt den Abriss des Gebäudes.
  • Im Dezember 2010 begann der Abriss des Gebäudes.

alten Gebäudes

Pronunciation German
E.g.
  • Die Ausstattung des alten Gebäudes wurde übernommen.
  • Das war der Anfang vom Ende des alten Gebäudes.
  • Der Wert des alten Gebäudes wurde aber durchaus erkannt.

Gebäudes befinden

Pronunciation German
E.g.
  • Im Inneren des Gebäudes befinden sich Balkendecken.
  • An den Ecken des Gebäudes befinden sich Lisenen.
  • Auf den beiden Etagen des Gebäudes befinden sich vier Säle.

Erdgeschoss des Gebäudes

Pronunciation German
E.g.
  • Das Erdgeschoss des Gebäudes ist recht gut erhalten.
  • Das Erdgeschoss des Gebäudes diente als Feuerwehr-Remise.
  • Das Erdgeschoss des Gebäudes entstand aus Quadersandstein.

Innere des Gebäudes

Pronunciation German
E.g.
  • Das Innere des Gebäudes werde dabei neu gestaltet.
  • Das Innere des Gebäudes ist spätromanisch geprägt.
  • Das Innere des Gebäudes ist im Neorokoko gehalten.

Umbau des Gebäudes

Pronunciation German
E.g.
  • Offenbar fand damals ein Umbau des Gebäudes statt.
  • 1901 erfolgte der letzte größe Umbau des Gebäudes.
  • Um 1745 erfolgte ein kompletter Umbau des Gebäudes.

Mitte des Gebäudes

Pronunciation German
E.g.
  • In der Mitte des Gebäudes befand sich das Treppenhaus.
  • In der Mitte des Gebäudes befand sich der ca.
  • Ein Dachreiter wurde in der Mitte des Gebäudes angebracht.

Gebäudes besteht

Pronunciation German
E.g.
  • Der Sockel des Gebäudes besteht aus Granitquadern.
  • Der Kern des Gebäudes besteht aus Quadermauerwerk.
  • Das Tragwerk des Gebäudes besteht aus Stahlbeton.

Renovierung des Gebäudes

Pronunciation German
E.g.
  • Für 2022 ist eine Renovierung des Gebäudes geplant.
  • Im Jahr 2002 erfolgte eine Renovierung des Gebäudes.
  • Es folgte eine grundlegende Renovierung des Gebäudes.

Fertigstellung des Gebäudes

Pronunciation German
E.g.
  • Die Fertigstellung des Gebäudes erfolgte im Jahr 2011.
  • Die Fertigstellung des Gebäudes erfolgte 2017.
  • Die Fertigstellung des Gebäudes erfolgte 1993.

Seite des Gebäudes

Pronunciation German
E.g.
  • Auf dieser Seite des Gebäudes sind Balkone angebracht.
  • Die andere Seite des Gebäudes befand sich an Bahnsteig 1.
  • Auf der anderen Seite des Gebäudes befindet sich ein Taxistand.

Südseite des Gebäudes

Pronunciation German
E.g.
  • Die Südseite des Gebäudes ist aufwändig gestaltet.
  • Die Südseite des Gebäudes ist dem Maschteich zugewandt.
  • An der Südseite des Gebäudes der Kirche SS.

Gebäudes befand

Pronunciation German
E.g.
  • Im Südosten des Gebäudes befand sich das Ballhaus.
  • Der Stall des Gebäudes befand sich einst im Keller.
  • In der Mitte des Gebäudes befand sich das Treppenhaus.

Gebäudes erfolgte

Pronunciation German
E.g.
  • Der Bau des Gebäudes erfolgte in der Zeit um 1620.
  • Die Weihe des Gebäudes erfolgte am 2. Februar 1982.
  • Die Erweiterung des Gebäudes erfolgte im Jahr 1935.

Rest des Gebäudes

Pronunciation German
E.g.
  • Der Rest des Gebäudes ist weitgehend erneuert.
  • Der Rest des Gebäudes wurde zu Hotelzimmern umgestaltet.
  • Er zerstörte den Dachstuhl und den Rest des Gebäudes völlig.

Restaurierung des Gebäudes

Pronunciation German
E.g.
  • Im Jahr 2008 erfolgt eine Restaurierung des Gebäudes.
  • Im Jahr 1855 erfolgte eine Restaurierung des Gebäudes.
  • Ein Jahr später begann die Restaurierung des Gebäudes.

Ostseite des Gebäudes

Pronunciation German
E.g.
  • Die Ostseite des Gebäudes ist dem Bodden zugewandt.
  • Die Ostseite des Gebäudes ist teilweise verbaut.
  • Das Eingangsportal lag auf der Ostseite des Gebäudes.

Errichtung des Gebäudes

Pronunciation German
E.g.
  • Wiederkehr der Errichtung des Gebäudes im Jahr 1993.
  • Die Errichtung des Gebäudes begann im Jahr 1898.
  • Die Errichtung des Gebäudes gründete auf Frankiphälen.

errichteten Gebäudes

Pronunciation German
E.g.
  • Der Entwurf des 1907 errichteten Gebäudes stammt von Ede Magyar.
  • Der Architekt des 1909/1910 errichteten Gebäudes war Otto Paul Burghardt.
  • Architekt des im neogotischen Stil errichteten Gebäudes ist Imre Steindl.

Architektur des Gebäudes

Pronunciation German
E.g.
  • Die Architektur des Gebäudes folgt dem Eklektizismus.
  • Die Architektur des Gebäudes erinnert an antike Thermen.
  • Die Architektur des Gebäudes ist Programm.

Keller des Gebäudes

Pronunciation German
E.g.
  • Im Keller des Gebäudes finden sich moderne Computersäle.
  • Die Keller des Gebäudes gehen auf das Mittelalter zurück.
  • Im Keller des Gebäudes befand sich das Tanzcafé "le rêve".

historischen Gebäudes

Pronunciation German
E.g.
  • Obergeschoss des historischen Gebäudes wieder auf.
  • V. für den Erhalt des historischen Gebäudes ein.
  • Die Fassade des historischen Gebäudes steht unter Denkmalschutz.

Zustand des Gebäudes

Pronunciation German
E.g.
  • Der Zustand des Gebäudes ist sanierungsbedürftig.
  • B.: Zustand des Gebäudes, Wohngegend, Haushaltsgröße.
  • Der heutige Zustand des Gebäudes ist relativ schlecht.

Westseite des Gebäudes

Pronunciation German
E.g.
  • Die Westseite des Gebäudes enthält den Ökonomieteil.
  • Der Eingang lag auf der Westseite des Gebäudes.
  • Der Eingang befindet sich an der Westseite des Gebäudes.

Erweiterung des Gebäudes

Pronunciation German
E.g.
  • Die Erweiterung des Gebäudes erfolgte im Jahr 1935.
  • Eine Erweiterung des Gebäudes erfolgte bereits 1896.
  • Am 1. März 1907 begann die Erweiterung des Gebäudes.

Gebäudes steht

Pronunciation German
E.g.
  • Nördlich des Gebäudes steht ein Wegkreuz von 1638.
  • Der Altbau des Gebäudes steht unter Denkmalschutz.
  • Ein Teil dieses Gebäudes steht ebenfalls in Flammen.

außerhalb des Gebäudes

Pronunciation German
E.g.
  • Die Tour endet außerhalb des Gebäudes an Presleys Grab.
  • 470 Parkplätze stehen außerhalb des Gebäudes zur Verfügung.
  • Die Befeuerung wurde später außerhalb des Gebäudes montiert.

Erhalt des Gebäudes

Pronunciation German
E.g.
  • Zum Erhalt des Gebäudes wurde ein Förderverein gegründet.
  • Im November 1929 einen Antrag für den Erhalt des Gebäudes ein.
  • Verantwortlich für den Erhalt des Gebäudes ist der National Trust.

Geschichte des Gebäudes

Pronunciation German
E.g.
  • Über die Geschichte des Gebäudes ist nicht viel bekannt.
  • Die Geschichte des Gebäudes ist nicht eindeutig geklärt.
  • Die Geschichte des Gebäudes ist umstritten.

Eigentümer des Gebäudes

Pronunciation German
E.g.
  • Eigentümer des Gebäudes ist die ORCO Property Group.
  • Die Stadt Aachen wurde 1858 Eigentümer des Gebäudes.
  • Eigentümer des Gebäudes ist die Stadt Landshut.

Nordseite des Gebäudes

Pronunciation German
E.g.
  • Der Kirchturm befindet sich an der Nordseite des Gebäudes.
  • Es gibt einen zweiten Eingang an der Nordseite des Gebäudes.
  • Die Nordseite des Gebäudes zum Hafen hin wurde den gewidmet.

Gebäudes stammt

Pronunciation German
E.g.
  • Die erste Erwähnung des Gebäudes stammt von 1522.
  • Der Kern des heutigen Gebäudes stammt aus dem 8.–10.
  • Der Entwurf des Gebäudes stammt von Ferdinand Streb.

Obergeschoss des Gebäudes

Pronunciation German
E.g.
  • Alle Zimmer lagen im ersten Obergeschoss des Gebäudes.
  • Das Pflegepersonal wohnte im Obergeschoss des Gebäudes.
  • Das Obergeschoss des Gebäudes kragt deutlich über das Erdgeschoss.

älteren Gebäudes

Pronunciation German
E.g.
  • Der heutige Bau ist Nachfolger eines älteren Gebäudes.
  • Auf den Resten eines älteren Gebäudes wurde um 1283 (?)
  • Ihre Südseite ruht auf dem Fundament eines älteren Gebäudes.
Wordnet