Kulm Kulturamt

Kultur

Meanings and phrases

Kunst und Kultur

Pronunciation German
E.g.
  • in Neapel Kunst und Kultur systematisch gefördert.
  • Der Verein fördert unter anderem Kunst und Kultur.
  • mit Anerkennung der Förderung von Kunst und Kultur.

Sprache und Kultur

Pronunciation German
E.g.
  • Sie hielten ihre eigene Sprache und Kultur aufrecht.
  • Ihre Sprache und Kultur sind fast völlig ausgestorben.
  • Es beinhaltet dann ihre gemeinsame Sprache und Kultur.

Geschichte und Kultur

Pronunciation German
E.g.
  • Es repräsentiert die koreanische Geschichte und Kultur.
  • Die Stadt hat einiges an Geschichte und Kultur zu bieten.
  • Geschichte und Kultur" (2008), "Die Welt des Mittelalters.

Wissenschaft und Kultur

Pronunciation German
E.g.
  • : Wissenschaft und Kultur für alle Menschen).
  • Wissenschaft und Kultur blühten auf.
  • Ein Haus der Sowjetischen Wissenschaft und Kultur folgte erst 1984.

Kultur und Medien

Pronunciation German
E.g.
  • steht in Kultur und Medien für: ST-S steht für: Sts.
  • Sie war Mitglied des Ausschusses für Kultur und Medien.
  • (siehe auch Behörde für Kultur und Medien)

Ministerium für Kultur

Pronunciation German
E.g.
  • Es unterstand dem Ministerium für Kultur der DDR.
  • Sie unterstanden dem Ministerium für Kultur der DDR.
  • Das Ministerium für Kultur bestand bis Oktober 1990.

Kultur und Geschichte

Pronunciation German
E.g.
  • Die Armenier pflegen ihre Kultur und Geschichte.
  • Zeitschrift für Kultur und Geschichte“ verantwortlich.
  • Verlag für regionale Kultur und Geschichte".

Bildung und Kultur

Pronunciation German
E.g.
  • Die reiche Stadt unterstützte Bildung und Kultur.
  • Politische Bildung und Kultur sind Schwerpunkte.
  • 1979 wurde er Minister für Bildung und Kultur.

deutsche Kultur

Pronunciation German
E.g.
  • Viele Texte beziehen sich auf die deutsche Kultur.
  • Über deutsche Kultur und Lebenswirklichkeit 1933–1945".
  • Er kümmerte sich um die deutsche Kultur im Memelgebiet.

Kultur und Wissenschaft

Pronunciation German
E.g.
  • Ihm ging es um Glauben, Kultur und Wissenschaft.
  • Auch Kultur und Wissenschaft wurden gefördert.
  • Die Burgergemeinde Bern fördert Kultur und Wissenschaft.

Kultur und Sport

Pronunciation German
E.g.
  • Wellness, Kultur und Sport sind Hauptschwerpunkte.
  • 1971 wurde er Staatssekretär für Kultur und Sport.
  • Der Sender berichtet über Politik, Kultur und Sport.

Wirtschaft und Kultur

Pronunciation German
E.g.
  • Tamar modernisierte Politik, Wirtschaft und Kultur.
  • 1162 oder 1165 – 1225), blühten Wirtschaft und Kultur.
  • Zeitung für Politik, Wirtschaft und Kultur" (2004–2008).

Kultur und Bildung

Pronunciation German
E.g.
  • Er ist Mitglied im Ausschuss für Kultur und Bildung.
  • V. und dem Konservative Kultur und Bildung e.V.
  • Sodre untersteh dem Ministerium für Kultur und Bildung.

Literatur und Kultur

Pronunciation German
E.g.
  • Zeitschrift für Literatur und Kultur der Pfalz.
  • Zeitschrift für Deutsche Sprache, Literatur und Kultur 41/1, 75–89.
  • Als solcher forschte er zur Sprache, Literatur und Kultur der Slawen.

Kultur und Sprache

Pronunciation German
E.g.
  • Auch Kultur und Sprache der Kotoko stehen am Abgrund.
  • Die Manx sind ein Volksstamm mit eigener Kultur und Sprache.
  • Viele von ihnen halten stark an ihrer Kultur und Sprache fest.

Bundesregierung für Kultur

Pronunciation German
E.g.
  • Der Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien förderte das Projekt.
  • Sie war von 2002 bis 2005 Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien.
  • gemeinsam mit dem Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien verliehen.

Politik und Kultur

Pronunciation German
E.g.
  • 250 Gäste aus Wirtschaft, Politik und Kultur teil.
  • Magazin für Wirtschaft, Politik und Kultur" auf.
  • Wochenschrift für Politik und Kultur" (Wien-Leipzig).

Kultur und Gesellschaft

Pronunciation German
E.g.
  • Über Kultur und Gesellschaft ist wenig zu erfahren“.
  • Zeitschrift für Geschlecht, Kultur und Gesellschaft".
  • 1200 Jahre Kultur und Gesellschaft in Island“".

deutschen Kultur

Pronunciation German
E.g.
  • Er glaubte an die Überlegenheit der deutschen Kultur.
  • Der Wald spielt eine zentrale Rolle in der deutschen Kultur.
  • Beiträge zur deutschen Kultur", die bis 2003 erscheinen konnte.

Kultur und Kunst

Pronunciation German
E.g.
  • Kultur und Kunst erlebten einen neuen Aufschwung.
  • Kultur und Kunst erlebten einen erneuten Aufschwung.
  • Klasse für seine Verdienste um Kultur und Kunst.

chinesischen Kultur

Pronunciation German
E.g.
  • Am wichtigsten war Jade in der chinesischen Kultur.
  • Shanxi gehört zu den Wiegen der chinesischen Kultur.
  • B. der chinesischen Kultur, ist das hingegen anders.

Minister für Kultur

Pronunciation German
E.g.
  • Von 1961 bis 1965 war er Minister für Kultur der DDR.
  • Von 1994 bis 1996 war er Minister für Kultur.
  • Im Jahre 1986 wurde er Minister für Kultur und Tourismus.

Forschung und Kultur

Pronunciation German
E.g.
  • Sie soll Wissenschaft, Forschung und Kultur fördern.
  • Von der Rendite sollen Wissenschaft, Forschung und Kultur profitieren.
  • Im Landtag war er Mitglied im Ausschuss für Hochschule, Forschung und Kultur.

Kultur des Landes

Pronunciation German
E.g.
  • Die Kultur des Landes ist von den Maya beeinflusst.
  • Die Kultur des Landes ist wesentlich vom Islam geprägt.
  • Preis), Stipendium der Stiftung Kunst und Kultur des Landes NRW (1999).

Ausschuss für Kultur

Pronunciation German
E.g.
  • Sie vertrat die SPÖ ab 1995 im Ausschuss für Kultur.
  • Er ist Mitglied im Ausschuss für Kultur und Bildung.
  • Weiterhin war er Mitglied im Ausschuss für Kultur und Medien.

Ausdruck der Kultur

Pronunciation German
E.g.
  • Die Monumente sind Ausdruck der Kultur und Ideologie neolithischer Gesellschaften.
  • Diese Monumente sind Ausdruck der Kultur und Ideologie neolithischer Gesellschaften.
  • Neolithische Monumente sind Ausdruck der Kultur und Ideologie neolithischer Gesellschaften.

Kultur und Ideologie

Pronunciation German
E.g.
  • So helfen sie, die dominante Kultur und Ideologie einer Gesellschaft zu erhalten.
  • Die Monumente sind Ausdruck der Kultur und Ideologie neolithischer Gesellschaften.
  • Diese Monumente sind Ausdruck der Kultur und Ideologie neolithischer Gesellschaften.

westlichen Kultur

Pronunciation German
E.g.
  • Er ist bekannt für seine Kritik der westlichen Kultur.
  • In der westlichen Kultur ist die Verbeugung als Gruß selten geworden.
  • Er öffnete Japan dem Einfluss der westlichen Kultur und Wissenschaft.

Kultur und Politik

Pronunciation German
E.g.
  • Die Zeitschrift "Kultur und Politik" ist ihr Sprachrohr.
  • Kultur und Politik in Weimar 1933–1945".
  • Zeitschrift für Kultur und Politik."

europäischen Kultur

Pronunciation German
E.g.
  • In keiner anderen europäischen Kultur ist im 18./19.
  • "classicisme") ist eine Epoche in der europäischen Kultur.
  • Die Nutzung als Ritualwagen ist fest in der europäischen Kultur des 3.–1.

politische Kultur

Pronunciation German
E.g.
  • Globale Realitäten und die politische Kultur der Schweiz».
  • Sportsymbole und politische Kultur 1918–1933" zum Dr. phil.
  • Zum anderen veränderte sich die politische Kultur in Bayern selbst.

Gesellschaft und Kultur

Pronunciation German
E.g.
  • Über ihre Gesellschaft und Kultur ist nichts bekannt.
  • Katholische Zeitung für Politik, Gesellschaft und Kultur").
  • Gesellschaft und Kultur setzen Entfremdung voraus, brauchen sie geradezu.

Ministeriums für Kultur

Pronunciation German
E.g.
  • Sie erhielt den Choreografiepreis des Ministeriums für Kultur.
  • Sie ist eine Behörde des Ministeriums für Kultur, Sport und Tourismus.
  • Anschließend kamen sie in die Zuständigkeit des Ministeriums für Kultur.

materiellen Kultur

Pronunciation German
E.g.
  • v. Chr. kam es zu Veränderungen der materiellen Kultur.
  • Zur materiellen Kultur gehören z.
  • Textile Fertigkeiten sind ein wichtiger Teil ihrer materiellen Kultur.

politischen Kultur

Pronunciation German
E.g.
  • Seither begann ein dauerhafter Wandel der politischen Kultur.
  • Ein Beitrag zur politischen Kultur in Deutschland" zum Dr. phil.
  • Dies zeigte sich insbesondere im Bereich der politischen Kultur.

eigene Kultur

Pronunciation German
E.g.
  • Dies bedeutet nicht, die eigene Kultur aufzugeben.
  • Trotzdem haben sie eine reiche eigene Kultur.
  • Denn jedes Land hat seine eigene Kultur der Erinnerung.

frühbronzezeitlichen Aunjetitzer Kultur

Pronunciation German
E.g.
  • Außerdem wurden Hausgrundrisse der frühbronzezeitlichen Aunjetitzer Kultur entdeckt.
  • Auch in der frühbronzezeitlichen Aunjetitzer Kultur bleibt diese Grabbeigabe bestehen.
  • Archäologische Funde im Wald Černoháj reichen bis zur frühbronzezeitlichen Aunjetitzer Kultur zurück.

Sport und Kultur

Pronunciation German
E.g.
  • Auch fördert die Kommunalverwaltung Sport und Kultur.
  • Zeitschrift für Sport und Kultur im Altertum".
  • BBVA ist ein bedeutender Sponsor von Sport und Kultur.

japanischen Kultur

Pronunciation German
E.g.
  • Elemente der japanischen Kultur kommen nicht offen vor.
  • ist eines der wichtigsten Symbole der japanischen Kultur.
  • In der japanischen Kultur ist Ölpapierschirm allgegenwärtig.

Natur und Kultur

Pronunciation German
E.g.
  • Das macht sie zu Grenzfiguren zwischen Natur und Kultur.
  • Außerdem seien Natur und Kultur unaufhebbar miteinander verwoben.
  • Durch hohe Fensteröffnungen verbindet dieser Bau Natur und Kultur.

Kultur und Religion

Pronunciation German
E.g.
  • Sie brachten ihre Kultur und Religion mit.
  • Nun gab es wöchentlich eine Ausgabe zu Kultur und Religion.
  • Bernd Ostendorf untersuchte die Verbindung zu Kultur und Religion.

jüdischen Kultur

Pronunciation German
E.g.
  • "Derech Eretz", דרך ארץ) in der jüdischen Kultur.
  • Es gibt zahlreiche Spuren der jüdischen Kultur.
  • Das Ziel der Stiftung ist die Förderung der jüdischen Kultur.
E.g.
  • Die nachfolgende archäologische Kultur war das Gravettien.
  • Es handelt sich dabei um eine archäologische Kultur aus der Eisenzeit.
  • Sie ist Namensgeberin für die archäologische Kultur des Châtelperronien.

eigenen Kultur

Pronunciation German
E.g.
  • B. Kulturkenntnis, Kenntnis der eigenen Kultur).
  • Das erschwerte die Wahrnehmung der jeweils eigenen Kultur.
  • Damit will er dem Provinzialismus der eigenen Kultur entgegenwirken.

materielle Kultur

Pronunciation German
E.g.
  • Im Gegenteil: Die materielle Kultur blieb konstant.
  • Seine materielle Kultur war mit der Uruks identisch.
  • Die materielle Kultur zeigt Einflüsse benachbarter Kulturen.

griechischen Kultur

Pronunciation German
E.g.
  • Es war stark von der griechischen Kultur beeinflusst.
  • Das war eine Eigenart der griechischen Kultur.
  • Sehr prägend für ihn war seine Liebe zur griechischen Kultur.

Kultur und Wirtschaft

Pronunciation German
E.g.
  • Wochenzeitung für Politik, Kultur und Wirtschaft".
  • Stattdessen erlebte Liang ein Aufblühen der Kultur und Wirtschaft.
  • Beiträge aus Geschichte, Kultur und Wirtschaft des Markgräflerlandes.

jüdische Kultur

Pronunciation German
E.g.
  • Hier begründeten sie eine blühende jüdische Kultur.
  • Es wurden Hebräisch und die jüdische Kultur unterrichtet.
  • In Venedig selbst entfaltete sich eine reiche jüdische Kultur.

minoischen Kultur

Pronunciation German
E.g.
  • In Europa findet man in der minoischen Kultur um ca.
  • Evans gilt als Entdecker der minoischen Kultur.
  • Mit der minoischen Kultur entsteht die erste Hochkultur Europas.

Religion und Kultur

Pronunciation German
E.g.
  • Sie verfügt über neun Teilbereiche der Religion und Kultur des Judentums.
  • Die afrikanischen Sklaven brachten ihre Religion und Kultur mit nach Haiti.
  • Gill stellte als einer der Ersten Religion und Kultur der Völker Polynesiens dar.

deutscher Kultur

Pronunciation German
E.g.
  • Wie Sieburg hatte auch Jaspers die Höhen deutscher Kultur gepriesen.
  • Der Schwerpunkt lag auf deutscher Kultur und österreichischer Geschichte.
  • Es ist das Gebiet der früheren Ausstrahlung deutscher Kultur in Osteuropa.

Kultur und Tourismus

Pronunciation German
E.g.
  • Im Jahre 1986 wurde er Minister für Kultur und Tourismus.
  • Er war der erste Minister für Kultur und Tourismus der Türkei.
  • Für die Wirtschaft sind auch Kultur und Tourismus von Bedeutung.

islamischen Kultur

Pronunciation German
E.g.
  • Ihr Ziel war die Wiederbelebung der islamischen Kultur Tunesiens.
  • Unter ihm stieg Granada zum Zentrum der islamischen Kultur im Westen auf.
  • Narzissen zählen in der islamischen Kultur zu den beliebtesten Gartenblumen.

römischen Kultur

Pronunciation German
E.g.
  • Das Zentrum der römischen Kultur ist die Stadt Rom.
  • Sein Interesse galt dem Latein und der römischen Kultur.
  • Die Alemannen hielten zunächst nichts von der römischen Kultur.

Kultur der Stadt

Pronunciation German
E.g.
  • Es ist Teil des Fachbereichs Kultur der Stadt Hof.
  • Die Kunsthalle untersteht dem Fachbereich Kultur der Stadt.
  • Die Kultur der Stadt hängt sehr der „"Folklore der Anden"“ an.

Kultur und Literatur

Pronunciation German
E.g.
  • Olav interessierte sich auch für Kunst, Kultur und Literatur.
  • Die Seldschuken förderten die persische Kultur und Literatur.
  • Er hat Bücher über Politik, Kultur und Literatur veröffentlicht.

Kultur und Kommunikation

Pronunciation German
E.g.
  • Später übernahm er den Geschäftsbereich Kultur und Kommunikation.
  • Von 1997 bis 2017 hieß es Ministerium für Kultur und Kommunikation ().
  • Heute ist es ein wichtiges Zentrum für Kultur und Kommunikation in Hamburg.

Bundesamt für Kultur

Pronunciation German
E.g.
  • Das Sekretariat führt das Bundesamt für Kultur (BAK).
  • Das Bewerbungsdossier betreute das Bundesamt für Kultur.
  • Seit 1999 wird er vom Bundesamt für Kultur (Schweiz) ausgetragen.

jüdischer Kultur

Pronunciation German
E.g.
  • Bober versteht sich als Vermittler jüdischer Kultur.
  • Gleichzeitig fungiert es als Museum jüdischer Kultur.
  • Die Synagoge selbst bildet ein Zentrum jüdischer Kultur.

mykenischen Kultur

Pronunciation German
E.g.
  • Die bekannteste Stadt der mykenischen Kultur ist Mykene.
  • Bekannt sind die prächtigen Zentren der mykenischen Kultur.
  • Sklaven "(do-e-ro)" sind bereits in der mykenischen Kultur (ca.

Kultur der DDR

Pronunciation German
E.g.
  • Es unterstand dem Ministerium für Kultur der DDR.
  • Sie unterstanden dem Ministerium für Kultur der DDR.
  • Von 1961 bis 1965 war er Minister für Kultur der DDR.

Kultur und nationales

Pronunciation German
E.g.
  • Das Museum wird vom Ministerium für Kultur und nationales Erbe kontrolliert.
  • Die Medaille wird vom polnischen Ministerium für Kultur und nationales Erbe vergeben.
  • Der 1947 gegründete Rat war dem Ministerium für Kultur und nationales Erbe unterstellt.

Kultur in Deutschland

Pronunciation German
E.g.
  • Ein Beitrag zur politischen Kultur in Deutschland" zum Dr. phil.
  • Auch die brasilianische Kultur in Deutschland wurde vorgestellt.
  • Sie war Obfrau in der Enquete-Kommission „Kultur in Deutschland“.

japanische Kultur

Pronunciation German
E.g.
  • Die japanische Kultur ist das “weichste” Kriterium.
  • Dieses Gleichnis trifft auch auf die japanische Kultur zu.
  • Er will die japanische Kultur erhalten.

chinesische Kultur

Pronunciation German
E.g.
  • Auch die chinesische Kultur ist präsent.
  • Baekje übernahm in großem Maße die chinesische Kultur und Technologie.
  • Seine Eltern brachten ihm chinesische Kultur, Kunst und Geschichte bei.
E.g.
  • da Bertelsmann einen „wichtigen Teil der amerikanischen Kultur“ erworben habe.
  • Im Verlauf der Jahre wurde MAD zu einem festen Bestandteil der amerikanischen Kultur.
  • Die meisten seiner Filme kritisierten verschiedene Aspekte der amerikanischen Kultur.

Haus der Kultur

Pronunciation German
E.g.
  • 2011 wurde das ehemalige Haus der Kultur abgerissen.
  • Er sang vor einem Publikum im Haus der Kultur des MWD.
  • Haus der Kultur Haus der Kultur steht für: Siehe auch:
E.g.
  • Roentgen war ein Anhänger der französischen Kultur.
  • Das Theater galt als Haus der französischen Kultur.
  • nur Förderer der französischen Kultur, sollte Friedrich Wilhelm II.

griechische Kultur

Pronunciation German
E.g.
  • Mithridates nahm auch die griechische Kultur an.
  • Die Gegend war stark durch die griechische Kultur beeinflusst.
  • Die griechische Kultur übernahm ca.

menschlichen Kultur

Pronunciation German
E.g.
  • Ihr soziales Leben birgt vor allem die Saat der menschlichen Kultur.
  • Der Mythos ist für Cassirer Ursprungsphänomen aller menschlichen Kultur.
  • Nur sehr wenige Nagetiergattungen spielen in der menschlichen Kultur eine Rolle.
E.g.
  • Noch heute leben viele nach ihrer traditionellen Kultur.
  • Allerdings gibt es kaum noch Überreste ihrer traditionellen Kultur.
  • Der Höhepunkt der traditionellen Kultur ist das große Bärenopfer-Ritual.
Wordnet