Mlýn Mo

Mm

Meanings and phrases

mm lang

Pronunciation German
E.g.
  • Weibchen sind 2 bis 3 mm, Männchen etwa 1 mm lang.
  • Sie wird 12 bis 15 mm lang und 20 bis 25 mm breit.
  • Sie werden 5 bis 60 mm lang und 4 bis 29 mm breit.

mm breit

Pronunciation German
E.g.
  • Sie wird 12 bis 15 mm lang und 20 bis 25 mm breit.
  • Sie werden 5 bis 60 mm lang und 4 bis 29 mm breit.
  • Sie werden 4 bis 40 mm lang und 3 bis 32 mm breit.

mm langen

Pronunciation German
E.g.
  • Die Früchte stehen an 20 bis 45 mm langen Stielen.
  • Die 3 bis 6 mm langen Blütenstiele sind stielrund.
  • Die 2 bis 9 mm langen Blütenstiele sind stielrund.

mm ×

Pronunciation German
E.g.
  • Sie sind 228,6 mm × 152,4 mm groß und 1,27 mm dick.
  • Die gelblichen Pollinia messen 0,36 mm × 0,16 mm.
  • Die Maße der Spange betrugen 42 mm × 9 mm (Höhe).

mm Durchmesser

Pronunciation German
E.g.
  • Ihr gewölbter Kopf hat ungefähr 17 mm Durchmesser.
  • Die geflügelte Frucht erreicht 6–9 mm Durchmesser.
  • Außerdem ist er mit 3,5 mm Durchmesser der größte.

mm hoch

Pronunciation German
E.g.
  • Es war ebenso 91 mm und 20 mm hoch und goldfarben.
  • Die Spange ist silbern, 19 mm breit und 5 mm hoch.
  • Der dreilappige Kelchbecher ist 2 bis 2,5 mm hoch.

mm lange

Pronunciation German
E.g.
  • Nach der Blüte reifen etwa 4 mm lange Früchte aus.
  • Die Früchte sind etwa 5 mm lange, glatte Nüsschen.
  • Die Früchte sind etwa 3 mm lange, glatte Nüsschen.

mm Bohrung

Pronunciation German
E.g.
  • mit 55 mm Bohrung, 94 mm Hub und 893 cm³ Hubraum.
  • Der mittlere Motor hat 66 mm Bohrung und 73 mm Hub.
  • 65 mm Bohrung und 113 mm Hub ergaben den Hubraum.

mm Hub

Pronunciation German
E.g.
  • mit 55 mm Bohrung, 94 mm Hub und 893 cm³ Hubraum.
  • Der mittlere Motor hat 66 mm Bohrung und 73 mm Hub.
  • 65 mm Bohrung und 113 mm Hub ergaben den Hubraum.

mm Niederschlag

Pronunciation German
E.g.
  • In vier Stunden können 400 mm Niederschlag fallen.
  • Im Jahr fällt durchschnittlich 50 mm Niederschlag.
  • Mehr als 300 mm Niederschlag fielen auf St. Martin.

mm groß

Pronunciation German
E.g.
  • Meist sind die Gehäuse zwischen 60 und 80 mm groß.
  • Je nach Herkunft sind die Samen 2,5 bis 5 mm groß.
  • Die drei Sepalen sind frei, 3,2-3,5x2,5-3 mm groß.

mm breiten

Pronunciation German
E.g.
  • Jeder Samen hat einen 4 bis 7 mm breiten Flügel.
  • 10 mm breiten Ring aus flachem Bronzeblech verstärkt.
  • 7 mm breiten Protonenstrahl dreidimensional abgescannt.

mm Länge

Pronunciation German
E.g.
  • Die Frucht ist eine Kapsel von 6 bis 6,5 mm Länge.
  • Der Blattstiel ist mit 3 bis 5 mm Länge sehr kurz.
  • 20–25 mm Länge wesentlich größer als die Männchen.

mm im Durchmesser

Pronunciation German
E.g.
  • Das Gehäuse messen etwa 6 bis 9 mm im Durchmesser.
  • Die weißliche Nebenkrone misst 5 mm im Durchmesser.
  • Die kugelförmigen Samen sind 3 mm im Durchmesser.

mm pro

Pronunciation German
E.g.
  • Die Niederschlagsmenge beträgt 1051,1 mm pro Jahr.
  • 700 mm/Jahr, am Südrand aber nur 380 mm pro Jahr.
  • Die Niederschlagsmenge beträgt 4296 mm pro Jahr.

mm Spurweite

Pronunciation German
E.g.
  • Es hatte 1165 mm Spurweite und 1850 mm Radstand.
  • Es waren Schmalspur-Lokomotiven für 610 mm Spurweite.

mm dick

Pronunciation German
E.g.
  • Sie werden 20 bis 30 mm lang und bis zu 6 mm dick.
  • Die mäßig verzweigten Äste werden bis 1,5 mm dick.
  • Sie sind 228,6 mm × 152,4 mm groß und 1,27 mm dick.

mm pro Jahr

Pronunciation German
E.g.
  • Die Niederschlagsmenge beträgt 1051,1 mm pro Jahr.
  • 700 mm/Jahr, am Südrand aber nur 380 mm pro Jahr.
  • Die Niederschlagsmenge beträgt 4296 mm pro Jahr.

mm Radstand

Pronunciation German
E.g.
  • Verfügbar war er mit 2083 mm oder 2184 mm Radstand.
  • Das Fahrzeug war bei 2413 mm Radstand 3988 mm lang.
  • Es hatte 1165 mm Spurweite und 1850 mm Radstand.

mm breite

Pronunciation German
E.g.
  • lediglich bis 1,5 (1,8) mm breite Thalli aufweist.
  • Den Saum bilden 3 mm breite schwarze Randstreifen.
  • mm breite Biesen) waren zum Teil „waffenfarbig“.

mm großen

Pronunciation German
E.g.
  • Die bis 5 mm großen Früchte sind grob oval geformt.
  • Die 9 bis 10 mm großen Weibchen haben auf dem 6.
  • Die etwa 4 mm großen Schläuche sind am Rand geflügelt.

mm große

Pronunciation German
E.g.
  • Das Mineral bildet bis zu 0,2 mm große Kristalle.
  • Das Weibchen legt meist vier, 35 mm große Eier.
  • 1 × 1,5 mm große, breitdreiteckige, hellbraune Drüse.

mm Monatsniederschlag

Pronunciation German
E.g.
  • Nur von November bis März fallen nennenswerte Niederschläge, mit einem Maximum von 50 mm Monatsniederschlag im Januar.
  • Nur von November bis März fallen nennenswerte Niederschläge, mit einem Maximum von 45 mm Monatsniederschlag im Januar.

mm im Jahr

Pronunciation German
E.g.
  • Die Niederschläge betragen etwa 1.150 mm im Jahr.
  • Niederschlag fällt durchschnittlich 1000 mm im Jahr.
  • Die Niederschlagsmenge liegt bei 150–300 mm im Jahr.

mm Größe

Pronunciation German
E.g.
  • Auch heute sind noch Goldfunde von rund 1 mm Größe möglich.
  • Die Vertreter sind große Zellen von meist 1 bis 10 mm Größe.
  • Meist werden zwei ovale Eier von etwa 35 x 28 mm Größe gelegt.

mm Breite

Pronunciation German
E.g.
  • Ausgebreitet erreichen sie 4 bis 6 mm Breite.
  • Üblich sind 12,7 mm Höhe, 128 mm Breite und 129 mm Tiefe.
  • Als Thermopapier eignet sich Rollenware mit 58 mm Breite.

mm starken

Pronunciation German
E.g.
  • Die Lafette hatte einen 5 mm starken Schutzschild.
  • Die 14 Hänger bestehen aus 50 mm starken Drahtseilen.
  • Das Deck wurde mit 76 mm starken Kiefernholz beplankt.

mm dicken

Pronunciation German
E.g.
  • 1 mm dicken) Stiel und dem namengebenden Schirm.
  • Der Innenrahmen bestand aus 25 mm dicken Blechplatten.
  • Der seitliche Schutz bestand aus einem 225 mm dicken, ca.

mm NATO

Pronunciation German
E.g.
  • Die Waffe verwendet die 5,56 × 45 mm NATO Munition.
  • Sie bietet Schutz bis zum Kaliber 12,7 × 99 mm NATO.
  • 5,56 × 45 mm NATO) bestellt und 2018 eingeführt.

mm stark

Pronunciation German
E.g.
  • Der Kopf war 39 mm breit und der Steg 10 mm stark.
  • Die Tragseile sind 50 mm, die Zugseile 24 mm stark.
  • Die Stängel werden an der Basis 2 bis 7 mm stark.

mm von Dezember

Pronunciation German
E.g.
  • Die Monatsniederschläge liegen zwischen unter 10 mm von Mai bis Oktober und 30–50 mm von Dezember bis März.
  • Die Monatsniederschläge liegen zwischen unter 20 mm von Juni bis August und etwa 200 mm von Dezember bis März.
  • Die Monatsniederschläge liegen zwischen unter 10 mm von Mai bis August und über 100 mm von Dezember bis Februar.

mm Regen

Pronunciation German
E.g.
  • Zwischen Mai und Oktober fällt hier 1700 mm Regen.
  • Es fallen im Schnitt rund 1000 mm Regen pro Jahr.
  • Durchschnittlich fallen im Jahr über 2000 mm Regen.

mm im Januar

Pronunciation German
E.g.
  • Die Niederschlagsmengen liegen zwischen 42 mm im Januar und 116 mm im Mai.
  • Die Monatsniederschläge liegen zwischen unter 10 mm in den Monaten von Mai bis August und 100 mm im Januar.
E.g.
  • Damit wird eine Genauigkeit von ±0,5 mm erreicht.
  • Auf den Franzosenwiesen werden nur 535 mm erreicht.
  • Selten werden auch Größen von 0,5 mm erreicht.

mm Dicke

Pronunciation German
E.g.
  • Die Lichtdurchlässigkeit bei 3 mm Dicke beträgt ca.
  • 6 cm Breite und 2 bis 3 mm Dicke ausgebreitet wird.
  • Eine Schicht mit 1 mm Dicke kann im Brandfall auf ca.

mm R

Pronunciation German
E.g.
  • Verwendet wird Munition im Kaliber 7,62 × 54 mm R.
  • Die richtige Bezeichnung wäre daher "5,6 × 10 mm R".
  • Es verschoss 11 × 60 mm R Murata-Randpatronen.

mm Brennweite

Pronunciation German
E.g.
  • Mit dem Igestar f/5,6 105 mm Brennweite kostete sie 52 RM.
  • Die Suchervergrößerung beträgt 0,94-fach bei 50 mm Brennweite.
  • Sigma brachte ein Superzoom mit 1:4,0–6,3/50-500 mm Brennweite.
E.g.
  • Einige Arten können eine Größe bis zu 20 mm erreichen.
  • Das Tier an sich kann eine Größe von 80 × 50 mm erreichen.
  • Männliche Tiere können eine Länge von knapp 10 mm erreichen.

mm breiter

Pronunciation German
E.g.
  • Gegenüber dem S38/S40 war der S60 um 100 mm breiter.
  • Die Karosserien fielen um 110 mm breiter aus.
  • Die Vorführkopie war ein 42 mm breiter Film.

mm Hub ergaben

Pronunciation German
E.g.
  • 65 mm Bohrung und 113 mm Hub ergaben den Hubraum.
  • 68 mm Bohrung und 68 mm Hub ergaben 494 cm³ Hubraum.
  • 60 mm Bohrung und 60 mm Hub ergaben 339 cm³ Hubraum.

mm dicke

Pronunciation German
E.g.
  • Sie bildet relativ lange, 2 bis 5 mm dicke Ausläufer.
  • In den 99 Öffnungen liegen etwa 3 mm dicke Achatplatten.
  • Das Deck hatte 51–64 mm dicke Panzerplatten.
E.g.
  • 91 mm und seine Höhe bei 24 mm beträgt.
  • Der Verlängerungsfaktor in Relation zu 24 mm × 36 mm beträgt 1,8.
  • Sie enthalten rosabraune Samen, deren Durchmesser 6 bis 7 mm beträgt.

mm starke

Pronunciation German
E.g.
  • Die Barbetten hatten eine 250 mm starke Panzerung.
  • Man erzeugt bisweilen 1–2 mm starke Kupferüberzüge.
  • In ihm waren 50 mm starke Holzbohlen eingelagert.

mm zeigt

Pronunciation German
E.g.
  • Auch der Radstand von 3404 mm zeigt seine Größe an.
  • 34,5 mm zeigt auf ihren Avers zwei im Kreis nach oben offene gebogene Ähren.
  • 430 mm zeigt.

mm Höhe

Pronunciation German
E.g.
  • Seine Maße betragen in etwa 30 Breite und 40 mm Höhe.
  • Üblich sind Pakete von 50 mm bis 200 mm Höhe.
  • Üblich sind 12,7 mm Höhe, 128 mm Breite und 129 mm Tiefe.
E.g.
  • Etwa 1977 wurde die Sitzbank auf 625 mm verlängert.
  • Das Fahrzeug wurde auf bis zu 6240 mm verlängert.
  • Außerdem wurde der Radstand um 300 mm verlängert.

mm und weist

Pronunciation German
E.g.
  • Es misst 22 bis 28 × 22 bis 28 mm und weist keinen Nabel auf.
  • Das Gehäuse erreicht eine Breite von 26 bis 30 mm und weist circa 6 Umgänge auf.
  • Der Jahresniederschlag liegt bei 500 mm und weist eine deutliche Trockenzeit von April bis Oktober auf.

mm Stärke

Pronunciation German
E.g.
  • Dort werden Bleche bis zu etwa 80 mm Stärke gewalzt.
  • 1,6 m Durchmesser und 100 mm Stärke angebracht.
  • Der Innenrahmen besteht aus zwei Blechen von 22 mm Stärke.
E.g.
  • Der Radstand wurde um 3 ½″ auf 2210 mm vergrößert.
  • Das Kaliber wurde auf 15,2 × 169 mm vergrößert.
  • Sein Radstand war um 1″ auf 2.794 mm vergrößert worden.

mm Federweg

Pronunciation German
E.g.
  • Das Monocrossfederbein hinten hatte 235 mm Federweg.
  • Vom Typ 555 übernommen wurde die Teleskopgabel mit 90 mm Federweg.
  • Sie hat 140 mm Federweg, die Geradewegfederung des Hinterrades 60 mm.
E.g.
  • Die Höhe der Teile kann bis zu 1.500 mm betragen.
  • Die Tischhöhe muss zwischen 750 und 850 mm betragen.
  • Die Schaftlänge darf maximal 44,5 mm betragen.

mm Jahresniederschlag

Pronunciation German
E.g.
  • Es fallen hier nur etwa 550–600 mm Jahresniederschlag.
  • 400 mm Jahresniederschlag sind ausreichend.
  • So fallen nur 665 mm Jahresniederschlag.

mm langen Blütenstielen

Pronunciation German
E.g.
  • Die Blüten stehen an 28 mm langen Blütenstielen.
  • Die Blüten stehen an 5 bis 8 mm langen Blütenstielen.
  • Die Blüten stehen an 5 bis 7 mm langen Blütenstielen.
E.g.
  • Markante Tasthaare können Längen von 80 mm aufweisen.
  • Die Prüffläche muss mindestens eine Dicke von 100 mm aufweisen.
  • Die Prüffläche muss ungefähr die Maße von 300 mm × 300 mm aufweisen.
Wordnet