Seinerzeitigen Seinsheim

Seines

Meanings and phrases

Tod seines Vaters

Pronunciation German
E.g.
  • nach dem Tod seines Vaters 1216 den Thron bestieg.
  • Nach dem Tod seines Vaters um 1159 folgte Hugo II.
  • Nach dem Tod seines Vaters erbte er 1869 Ruhleben.

Abschluss seines Studiums

Pronunciation German
E.g.
  • Nach Abschluss seines Studiums ging er auf Reisen.
  • Zum Abschluss seines Studiums studierte er in Jena.
  • Rökker wurde nach Abschluss seines Studiums Lehrer.

Ende seines Lebens

Pronunciation German
E.g.
  • Zum Ende seines Lebens verlor er sein linkes Auge.
  • Dieses Amt erfüllte er bis zum Ende seines Lebens.
  • Gegen Ende seines Lebens wurde er vielleicht Mönch.

Rest seines Lebens

Pronunciation German
E.g.
  • Er blieb ein Politiker für den Rest seines Lebens.
  • Dieses Bestreben bestimmte den Rest seines Lebens.
  • Den Rest seines Lebens verbrachte er in Milwaukee.

Jahre seines Lebens

Pronunciation German
E.g.
  • Hier verbrachte er die letzten Jahre seines Lebens.
  • Es folgten die fruchtbarsten Jahre seines Lebens.
  • Er blieb die letzten 30 Jahre seines Lebens dort.

zeit seines Lebens

Pronunciation German
E.g.
  • Mohn war zeit seines Lebens ein religiöser Mensch.
  • Er behielt diesen Sprachfehler zeit seines Lebens.
  • Tilden war zeit seines Lebens drei Mal verheiratet.

Tod seines Bruders

Pronunciation German
E.g.
  • Nach dem Tod seines Bruders Jakob Ernst Koch (geb.
  • Er wurde 1890, nach dem Tod seines Bruders, der 2.
  • Da Johann nach dem Tod seines Bruders Heinrich IV.

Tode seines Vaters

Pronunciation German
E.g.
  • Nach dem Tode seines Vaters, Herzog Bernhard III.
  • Nach dem Tode seines Vaters regierte Stephan III.
  • Er erbte 1971 beim Tode seines Vaters dessen Titel.

Laufe seines Lebens

Pronunciation German
E.g.
  • Im Laufe seines Lebens wurde Kula mehrfach geehrt.
  • Im Laufe seines Lebens forschte er in ganz Ägypten.
  • Im Laufe seines Lebens dirigierte er in 23 Ländern.

Zeitpunkt seines Todes

Pronunciation German
E.g.
  • Zum Zeitpunkt seines Todes im Alter von 104 (105?)
  • Zum Zeitpunkt seines Todes arbeitete er an der 76.
  • Ort und Zeitpunkt seines Todes sind nicht bekannt.

Aufgebot seines Landes

Pronunciation German
E.g.
  • Auch 2008 stand er im Aufgebot seines Landes.
  • Zudem stand er 1987 im Aufgebot seines Landes beim Canada Cup.
  • Zudem stand er 1981 im Aufgebot seines Landes beim Canada Cup.

Teile seines Territoriums

Pronunciation German
E.g.
  • Teile seines Territoriums verlor es zugunsten folgender Bistümer:
  • Teile seines Territoriums verlor es zur Errichtung verschiedener Diözesen:
  • Am 25. März 1983 verlor es Teile seines Territoriums an das Bistum Lubbock.

Zeit seines Lebens

Pronunciation German
E.g.
  • Zeit seines Lebens trug er links eine Augenklappe.
  • Er lebte die meiste Zeit seines Lebens in England.
  • Die meiste Zeit seines Lebens lebte er als Eremit.

Nachfolger seines Vaters

Pronunciation German
E.g.
  • Als Nachfolger seines Vaters Abu l-Abbas Ahmad II.
  • wurde als Nachfolger seines Vaters dänischer König.
  • war der Älteste und wurde Nachfolger seines Vaters.

Wunsch seines Vaters

Pronunciation German
E.g.
  • Er sollte auf Wunsch seines Vaters Kaufmann werden.
  • Er hatte sie noch auf Wunsch seines Vaters begonnen.
  • Dies geschah hauptsächlich auf Wunsch seines Vaters.

Gouverneur seines Staates

Pronunciation German
E.g.
  • Allen zum neuen Gouverneur seines Staates gewählt.
  • 1938 wurde er zum Gouverneur seines Staates gewählt.
  • 1823 gewann er die Wahl zum Gouverneur seines Staates.

Jahren seines Lebens

Pronunciation German
E.g.
  • In den letzten Jahren seines Lebens erblindete Sankey.
  • In den letzten 30 Jahren seines Lebens baute er wenig.
  • In den restlichen Jahren seines Lebens zeigte Georg II.

Tod seines Sohnes

Pronunciation German
E.g.
  • Die Titel erloschen beim Tod seines Sohnes, des 3.

Teil seines Lebens

Pronunciation German
E.g.
  • Er lebte den größten Teil seines Lebens in Europa.
  • Den größten Teil seines Lebens wohnte er in Löhne.
  • Er lebte den größten Teil seines Lebens in den USA.

Distrikt seines Staates

Pronunciation German
E.g.
  • Auf der Heide den elften Distrikt seines Staates.
  • De Armond den zwölften Distrikt seines Staates.
  • Distrikt seines Staates erneut in den Kongress gewählt.

Beendigung seines Studiums

Pronunciation German
E.g.
  • Nach Beendigung seines Studiums zog er nach Leipzig.
  • Nach Beendigung seines Studiums übte er sich im Predigen.
  • Nach Beendigung seines Studiums wurde Norrie Tennisprofi.

Nachfolge seines Vaters

Pronunciation German
E.g.
  • trat die Nachfolge seines Vaters Saif ibn Sultan I.
  • 934 trat al-Qa'im die Nachfolge seines Vaters an.
  • 886 trat al-Mundhir die Nachfolge seines Vaters an.

Tod seines Onkels

Pronunciation German
E.g.
  • regierte er nach dem Tod seines Onkels Wilhelm I.
  • Nach dem Tod seines Onkels, des Grafen Ludwig II.
  • Nach dem Tod seines Onkels Kurfürst Friedrich II.

Ende seines Studiums

Pronunciation German
E.g.
  • Bis zum Ende seines Studiums blieb er Stammspieler.
  • Am Ende seines Studiums promovierte er zum Dr. jur.
  • Am Ende seines Studiums gewann er 1841 den 1.

Jahren seines Bestehens

Pronunciation German
E.g.
  • In den 468 Jahren seines Bestehens hatte das Kloster 47 Äbte.
  • Nach 71 Jahren seines Bestehens musste der Verein Tierpark Hamm e.
  • In den ersten Jahren seines Bestehens trug er die Bezeichnung Böhl.

Fußstapfen seines Vaters

Pronunciation German
E.g.
  • Er sollte in die Fußstapfen seines Vaters treten.
  • Er will dort in die Fußstapfen seines Vaters treten.
  • Kind) trat in die Fußstapfen seines Vaters.

Erbe seines Vaters

Pronunciation German
E.g.
  • 1521 trat er auch das Erbe seines Vaters Johann II.
  • Bis 1118 war er als Erbe seines Vaters Graf von Amiens.
  • Vom politischen Erbe seines Vaters übernahm Kasimir III.

Ehe seines Vaters

Pronunciation German
E.g.
  • ], der aus der zweiten Ehe seines Vaters stammte.
  • Philidor entstammt der zweiten Ehe seines Vaters.
  • Aus der zweiten Ehe seines Vaters mit Miryam geb.

Lauf seines Bestehens

Pronunciation German
E.g.
  • Im Lauf seines Bestehens wurde der Friedhof aufgrund des Baubooms von Wohnhäusern umgeben.
  • Dieses gehörte aufgrund mehrerer Teilungen im Lauf seines Bestehens zu verschiedenen Ernestinischen Herzogtümern.
  • Folkways hatte im Lauf seines Bestehens einen maßgeblichen Einfluss auf die Entwicklung der heutigen, populären Musik.

suite seines Regiments

Pronunciation German
E.g.
  • Unter Stellung à la suite seines Regiments war er dann Adjutant der 2.
  • Unter Stellung à la suite seines Regiments wurde er am 10. Oktober 1872 zum 1.
  • Unter Stellung à la suite seines Regiments wurde er am 14. Juli zum Kommandeur der 18.

Tod seines älteren

Pronunciation German
E.g.
  • Nach dem Tod seines älteren Bruders Engelbert III.
  • Nach dem Tod seines älteren Bruders "Wolfhart VI."
  • Mit dem Tod seines älteren Bruders Thomas Knox, 4.

Nationalmannschaft seines Heimatlandes

Pronunciation German
E.g.
  • Paz war auch Mitglied der Nationalmannschaft seines Heimatlandes.
  • In der Nationalmannschaft seines Heimatlandes spielt er seit 2006.
  • Cortés war auch Mitglied der Nationalmannschaft seines Heimatlandes.

Umstände seines Todes

Pronunciation German
E.g.
  • Über die Umstände seines Todes ist nichts bekannt.
  • Die näheren Umstände seines Todes sind umstritten.

Ablauf seines Vertrages

Pronunciation German
E.g.
  • Nach Ablauf seines Vertrages verließ er die EWE Baskets.
  • Im Sommer 2020 wird er nach Ablauf seines Vertrages zum 1.
  • Nach Ablauf seines Vertrages verließ der Pfälzer Regensburg.

Willen seines Vaters

Pronunciation German
E.g.
  • Schließlich beugt er sich dem Willen seines Vaters.
  • Gegen den Willen seines Vaters Jacob Willemsz.
  • Er sollte nach dem Willen seines Vaters Tischler werden.

Teil seines Vermögens

Pronunciation German
E.g.
  • Er verlor dadurch einen grossen Teil seines Vermögens.
  • Außerdem verlor er selbst einen Teil seines Vermögens.
  • Er vermachte einen Teil seines Vermögens einer Stiftung.

Genehmigung seines Abschiedsgesuches

Pronunciation German
E.g.
  • In Genehmigung seines Abschiedsgesuches und unter Verleihung des Roten Adlerordens II.
  • Am 30. Januar wurde er in Genehmigung seines Abschiedsgesuches zur Disposition gestellt.
  • In Genehmigung seines Abschiedsgesuches wurde er am 16. Dezember 1916 zur Disposition gestellt.

Auslaufen seines Vertrages

Pronunciation German
E.g.
  • Dort blieb er bis zum Auslaufen seines Vertrages im Juni 2008.
  • Nach dem Auslaufen seines Vertrages beendete er seine Karriere.
  • Nach Auslaufen seines Vertrages verließ Chris den Verein wieder.

Geburt seines Sohnes

Pronunciation German
E.g.
  • anlässlich der Geburt seines Sohnes Carl Schott jr.
  • Jedoch vor der Geburt seines Sohnes verstarb er.
  • Rogelio muss selbst bei der Geburt seines Sohnes helfen.

Werkstatt seines Vaters

Pronunciation German
E.g.
  • Cornelis führte die Werkstatt seines Vaters fort.
  • Niklaus Bluntschli übernahm die Werkstatt seines Vaters.
  • Vorher arbeitete er in der Ulmer Werkstatt seines Vaters.

Firma seines Vaters

Pronunciation German
E.g.
  • Er fährt für die Firma seines Vaters Darrell Ward.
  • Nach 1945 führte er die Firma seines Vaters weiter.
  • KG" in Ratingen ein, die Firma seines Vaters.

Geschäft seines Vaters

Pronunciation German
E.g.
  • Ab 1909 leitete Holst das Geschäft seines Vaters.
  • Ludwig führte das Geschäft seines Vaters weiter.
  • Stanley Woods führte das Geschäft seines Vaters fort.

Wahlbezirk seines Staates

Pronunciation German
E.g.
  • Wahlbezirk seines Staates im Senat von Oregon.
  • Seit 1863 vertrat er den sechsten Wahlbezirk seines Staates.
  • Wahlbezirk seines Staates im Kongress.

aufgrund seines Alters

Pronunciation German
E.g.
  • Das ist aufgrund seines Alters nicht verwunderlich.
  • Das Pfarramt gab er aufgrund seines Alters 1875 auf.
  • Dies blieb im aufgrund seines Alters zunächst verwehrt.

Tod seines Vorgängers

Pronunciation German
E.g.
  • Er wurde nach dem Tod seines Vorgängers Gebhard II.
  • Nach dem Tod seines Vorgängers Bischof Gottfried II.
  • bereits kurz nach dem Tod seines Vorgängers Karl VIII.

Lebzeiten seines Vaters

Pronunciation German
E.g.
  • Noch zu Lebzeiten seines Vaters war Sigismund II.
  • Er galt zu Lebzeiten seines Vaters als verschollen.
  • wurde zu Lebzeiten seines Vaters Maximilian II.

Sohn seines Bruders

Pronunciation German
E.g.
  • Ein Neffe, Sohn seines Bruders James Godley, war A.
  • Baronet, den Sohn seines Bruders Galfridus, der 1756 starb.
  • Krotopos, Sohn seines Bruders Agenor, wurde sein Nachfolger.

Großteil seines Lebens

Pronunciation German
E.g.
  • Den Großteil seines Lebens verbrachte er in Berlin.
  • Bott lebte einen Großteil seines Lebens in den USA.
  • Er verbringt den Großteil seines Lebens in Albanien.

Unternehmen seines Vaters

Pronunciation German
E.g.
  • 1962 trat er in das Unternehmen seines Vaters ein.
  • 1951 trat er in das Unternehmen seines Vaters ein.
  • trat Kulmiz in die Unternehmen seines Vaters ein.

Zeit seines Bestehens

Pronunciation German
E.g.
  • Zeit seines Bestehens galt der Konvent als sehr arm.
  • Das Kloster wurde Zeit seines Bestehens von 35 Äbten geführt.
  • ND bzw. MIL-ND) wurde in der Zeit seines Bestehens mehrmals geändert.

Betrieb seines Vaters

Pronunciation German
E.g.
  • Danach übernahm er 1894 den Betrieb seines Vaters.
  • Anschließend arbeitete er im Betrieb seines Vaters.
  • Oxner war Dachdecker im Betrieb seines Vaters.

Tod seines Schwiegervaters

Pronunciation German
E.g.
  • Nach dem Tod seines Schwiegervaters Roger de Quincy, 2.
  • Da beim Tod seines Schwiegervaters Ludwig II.
  • Er wohnte nach dem Tod seines Schwiegervaters in Lakoma.

Vizegouverneur seines Staates

Pronunciation German
E.g.
  • Seit Januar 1911 war er Vizegouverneur seines Staates.
  • Von 1892 bis 1896 war er Vizegouverneur seines Staates.
  • Ab 1897 war er Vizegouverneur seines Staates.

Nachfolger seines Lehrers

Pronunciation German
E.g.
  • 1868 bis 1870 war er Nachfolger seines Lehrers Ungewitter.
  • 1932 wurde er in Wien Nachfolger seines Lehrers Eiselsberg.
  • 1956 ging er nach Rom als Nachfolger seines Lehrers Mauro Picone.

Beginn seines Studiums

Pronunciation German
E.g.
  • Schon zu Beginn seines Studiums trat Blank der K.D.St.V.
  • Zu Beginn seines Studiums wurde er Mitglied der K.D.St.V.
  • Krasner lebte bis zum Beginn seines Studiums in New York.

Tod seines Großvaters

Pronunciation German
E.g.
  • Nach dem Tod seines Großvaters Rupert Guinness, 2.
  • Nach dem Tod seines Großvaters Louis Ferdinand Sr.
  • Nach dem Tod seines Großvaters Hugh Bampfylde, 6.

Todes seines Vaters

Pronunciation German
E.g.
  • Wegen des Todes seines Vaters kehrte er nach Stralsund zurück.
  • 1831 schied er aufgrund des Todes seines Vaters kurz vor dem 3.
  • Langendam aufgrund des Todes seines Vaters die Herausgeberschaft.

zugunsten seines Sohnes

Pronunciation German
E.g.
  • gezwungen, zugunsten seines Sohnes Ferdinand VII.
  • 1918 trat er zugunsten seines Sohnes Boris III.
  • 1556 dankte Karl V. zugunsten seines Sohnes Philipp II.

Freund seines Vaters

Pronunciation German
E.g.
  • Ein Freund seines Vaters nahm ihn mit nach Prag.
  • Ernst Reuter war ein Freund seines Vaters.
  • Dieser war auch ein Freund seines Vaters.

Tod seines Freundes

Pronunciation German
E.g.
  • 1927, nach dem Tod seines Freundes Generalmajor a.
  • Er fühlt sich am Tod seines Freundes Jordan schuldig.
  • Daves Mut wird durch den Tod seines Freundes gestärkt.

Beruf seines Vaters

Pronunciation German
E.g.
  • Der Beruf seines Vaters wird mit Küfer angegeben.
  • Über den Beruf seines Vaters ist nichts bekannt.

Seite seines Vaters

Pronunciation German
E.g.
  • An der Seite seines Vaters wirkte er noch einige Jahre.
  • An der Seite seines Vaters trieb er die Bauern in die LPG.
  • 1170 wurde er erstmals an der Seite seines Vaters erwähnt.

Seite seines Bruders

Pronunciation German
E.g.
  • Im Doppelbewerb spielt er an der Seite seines Bruders.
  • 1305 kämpfte er an der Seite seines Bruders Michael IX.
  • An der Seite seines Bruders Mike siegte er auch im Doppel.

Bruder seines Vaters

Pronunciation German
E.g.
  • Der jüngere Bruder seines Vaters Fürst Leopold II.

aufgrund seines hohen

Pronunciation German
E.g.
  • Das Tier litt aufgrund seines hohen Alters an Arthrose.
  • Er zählt aufgrund seines hohen Alters zu den wichtigen Textzeugen.
  • Im Jahr 2001 stellte es aufgrund seines hohen Alters seinen Betrieb ein.

Jahr seines Todes

Pronunciation German
E.g.
  • Seine letzte Single erschien im Jahr seines Todes.
  • Im Jahr seines Todes wurde in Wien-Floridsdorf (21.
  • de Lorraine erwarb das Anwesen im Jahr seines Todes.

Nachfolger seines Bruders

Pronunciation German
E.g.
  • Donald war Nachfolger seines Bruders Kenneth I.
  • Er war der Nachfolger seines Bruders Anlamani.
  • Als Nachfolger seines Bruders Abd al-Wahid II.

Namen seines Vaters

Pronunciation German
E.g.
  • Dynastie, sowie den Namen seines Vaters Necho II.
  • Damals nahm er auch den Namen seines Vaters Uroš an.

Ermordung seines Vaters

Pronunciation German
E.g.
  • wurde erst nach der Ermordung seines Vaters Idris I.
  • Chan kann die Ermordung seines Vaters nicht verhindern.
  • Nach der Ermordung seines Vaters Philipp II.

Großteil seines Vermögens

Pronunciation German
E.g.
  • Ein Großteil seines Vermögens wurde beschlagnahmt.
  • einen Großteil seines Vermögens anvertraut hat.
  • Sie erbte den Großteil seines Vermögens.

Tode seines Bruders

Pronunciation German
E.g.
  • Nach dem Tode seines Bruders führte Wartislaw VIII.
  • Denn nach dem Tode seines Bruders Swantopolks II.
  • Er sollte nach dem Tode seines Bruders Heinrichs VI.

Titel seines Vaters

Pronunciation German
E.g.
  • Joseph verwendete ab 1763 den Titel seines Vaters.
  • Den Titel seines Vaters erbte er am 10. März 1973.
  • Am 14. Juli 1997 erbte er den Titel seines Vaters.

Sohn seines gleichnamigen

Pronunciation German
E.g.
  • Er war ein Sohn seines gleichnamigen Vaters Malcolm, 4.
  • Er war der älteste Sohn seines gleichnamigen Vaters Malise, 6.
  • Er war der älteste Sohn seines gleichnamigen Vaters Duncan, 3.

Teil seines Territoriums

Pronunciation German
E.g.
  • Marokko betrachtet ganz Westsahara als Teil seines Territoriums.
  • Der Graf brauchte aber eine Residenz im südlichen Teil seines Territoriums.
  • Einen Teil seines Territoriums verlor es am 29. Mai 1969 an das Bistum Agats.

Schwerpunkt seines Schaffens

Pronunciation German
E.g.
  • Schwerpunkt seines Schaffens war die sakrale Kunst.
  • Schwerpunkt seines Schaffens sind Bronzeskulpturen.
  • Schwerpunkt seines Schaffens ist die Vokalmusik.

Liebe seines Lebens

Pronunciation German
E.g.
  • Gracie war die unerfüllte Liebe seines Lebens.
  • Für Flaubert wurde Élisa die große Liebe seines Lebens.
  • Auf der Suche trifft er Fatima, die Liebe seines Lebens.

Höhepunkt seines Schaffens

Pronunciation German
E.g.
  • Dort erreichte er den Höhepunkt seines Schaffens.
  • Die Kanzel ist wohl der Höhepunkt seines Schaffens.
  • Oeggl starb 1954 am Höhepunkt seines Schaffens.

Schüler seines Vaters

Pronunciation German
E.g.
  • Adolf Röder war Schüler seines Vaters Georg Röder.
  • Sein Lehrer Gyokujun war ein Schüler seines Vaters.
  • Gabriel Lory der Jüngere war Schüler seines Vaters.

Scorer seines Teams

Pronunciation German
E.g.
  • Zweimal war er bester Scorer seines Teams.
  • Beide Turniere beendete er als bester Scorer seines Teams.
  • Hier war er bester Scorer seines Teams.

Botschafter seines Landes

Pronunciation German
E.g.
  • Danach war er Botschafter seines Landes in Kanada.
  • Auch als Botschafter seines Landes war er tätig.
  • Er war mehrfach Botschafter seines Landes.

Haus seines Vaters

Pronunciation German
E.g.
  • In Itzehoe übernahm er das Haus seines Vaters.
  • Im Haus seines Vaters findet Johnny die tote Floraine.
  • Mit Albert und Hugo erreicht Cooper das Haus seines Vaters.

Auflösung seines Vertrages

Pronunciation German
E.g.
  • NBC bestätigte die Auflösung seines Vertrages.
  • Daraufhin bat Clotet um die Auflösung seines Vertrages.
  • Am 4. Juli 2012 wurde die Auflösung seines Vertrages bekanntgegeben.

Teil seines Nachlasses

Pronunciation German
E.g.
  • Die Fotografien sind heute Teil seines Nachlasses.
  • Ein Teil seines Nachlasses befindet sich im Bundesarchiv.
  • Ein Teil seines Nachlasses fiel einem Wasserschaden zum Opfer.

Unterstützung seines Vaters

Pronunciation German
E.g.
  • Das Buch entstand mit der Unterstützung seines Vaters.
  • mit Unterstützung seines Vaters gegen die BCP-Regierung.
  • Mit der Unterstützung seines Vaters und des Grafen Fulko IV.

Teil seines Werkes

Pronunciation German
E.g.
  • Den größten Teil seines Werkes schuf er in Berlin.
  • Ein Teil seines Werkes entstand im Auftrag der Medici.
  • Der größte Teil seines Werkes besteht aus Erzählungen.

zugunsten seines Bruders

Pronunciation German
E.g.
  • 1293 dankte er zugunsten seines Bruders Thoros III.
  • 1187 dankte Ruben zugunsten seines Bruders Leon II.
  • selbst zugunsten seines Bruders Sahle Dengel entfernt.

Spieler seines Teams

Pronunciation German
E.g.
  • Er war damit der torgefährlichste Spieler seines Teams.
  • Damit ist er auch der erfahrenste Spieler seines Teams.
  • Minute als dritter Spieler seines Teams vom Platz gestellt.

trotz seines Alters

Pronunciation German
E.g.
  • "Kang" hat, trotz seines Alters, relativ gute Chancen.
  • Fortan hielt er trotz seines Alters historische Vorträge.
  • Er war trotz seines Alters noch ein hübscher, starker Mann.

Außenminister seines Landes

Pronunciation German
E.g.
  • Danach war er bis 2004 Außenminister seines Landes.
  • Von 2012 bis 2016 war er Außenminister seines Landes.
  • Von 2007 bis 2010 war er Außenminister seines Landes.

Auslaufen seines Vertrags

Pronunciation German
E.g.
  • Nach dem Auslaufen seines Vertrags verließ er Lustenau.
  • Bundesliga ab und verließ den Verein mit Auslaufen seines Vertrags.
  • Nach dem Auslaufen seines Vertrags ist Bayne momentan ein Free Agent.

trotz seines hohen

Pronunciation German
E.g.
  • Im Jahr 1940 trat er trotz seines hohen Alters zur Wiederwahl an.
  • Anklagen wurden trotz seines hohen Rangs in der SS nicht erhoben.
  • Der Survivor kann trotz seines hohen Gewichts bis zu 100 km/h fahren.

Torschütze seines Teams

Pronunciation German
E.g.
  • In der Saison 2000/01 war er bester Torschütze seines Teams.
  • Dabei war er mit 18 Treffern bester Torschütze seines Teams.
  • Mit acht Toren war er erfolgreichster Torschütze seines Teams.

Angaben seines Vereins

Pronunciation German
E.g.
  • Nach Angaben seines Vereins hieß er Willi Friese.
  • Nach Angaben seines Vereins hat er auch die italienische Staatsbürgerschaft.
  • Nach Angaben seines Vereins besitzt er auch die abchasische Staatsbürgerschaft.

Besitzungen seines Vaters

Pronunciation German
E.g.
  • Baron de Ros erbte er 1393 die Besitzungen seines Vaters.
  • Er erbte 1396 den Titel und die Besitzungen seines Vaters.
  • erbte die Besitzungen seines Vaters, starb jedoch schon 1291.

Werk seines Vaters

Pronunciation German
E.g.
  • Wilhelm Vorwerk setzte das Werk seines Vaters fort.
  • Er setzte größtenteils das Werk seines Vaters fort.
  • Dieser vollendete damit das Werk seines Vaters.

Nachfolger seines Onkels

Pronunciation German
E.g.
  • 1828 wurde er Nachfolger seines Onkels in Berlin.
  • Er bestieg den Thron als Nachfolger seines Onkels Donald III.
  • als von fürstlichem Stand und Nachfolger seines Onkels anerkannt.

Politik seines Vaters

Pronunciation German
E.g.
  • Er unterstützte die Politik seines Vaters aktiv.
  • Die Politik seines Vaters führte Titus fort.
  • Georg führte im Wesentlichen die Politik seines Vaters fort.

unterhalb seines Ursprungs

Pronunciation German
E.g.
  • 27 ‰ etwa 350 Höhenmeter unterhalb seines Ursprungs.
  • 23 ‰ ungefähr 17 Höhenmeter unterhalb seines Ursprungs am Waldrand.
  • 27 ‰ etwa 111 Höhenmeter unterhalb seines Ursprungs an der Waldwegegabel.

Wahl seines Nachfolgers

Pronunciation German
E.g.
  • Die Wahl seines Nachfolgers fand am 24. April 2016 statt.
  • Bar-Hebraeus reiste zur Wahl seines Nachfolgers nach Sis.
  • Am 18. Februar 1801 fand die Wahl seines Nachfolgers statt.

kraft seines Amtes

Pronunciation German
E.g.
  • Der Bischof weiht kraft seines Amtes die Kirche.
  • Er gehört kraft seines Amtes ebenfalls dem Gemeinderat an.
  • Er ist kraft seines Amtes Mitglied des Bundesvorstandes der NPD.
Wordnet