Wog Wohlfahrt

Wohl

Meanings and phrases

E.g.
  • Der wohl bekannteste Tourismusort ist Lenzerheide.
  • Versand), das wohl bekannteste Versandhaus der DDR.
  • Lorenzo Odone war der wohl bekannteste ALD-Patient.

wohl eher

Pronunciation German
E.g.
  • Obwohl es in seinem Fall wohl eher „Tigerblut“ sei.
  • Zilk habe „somit wohl eher die Tschechen getäuscht“.
  • Das nennt man wohl eher narzisstisch als exzentrisch.

wohl erst

Pronunciation German
E.g.
  • Stadtrecht bekam Ribe wohl erst im 13. Jahrhundert.
  • Die im Geviert geführte Mauer wurde wohl erst im 2.
  • Der Begriff kam wohl erst im 18. Jahrhundert auf.
E.g.
  • Das Satteldach war ursprünglich wohl strohgedeckt.
  • Über ihnen lag ursprünglich wohl ein Kraggewölbe.
  • Der Chor hatte ursprünglich wohl ein Netzgewölbe.

stammt wohl

Pronunciation German
E.g.
  • Der Turm stammt wohl noch aus dem 12. Jahrhundert.
  • Der Taufstein stammt wohl aus dem 17. Jahrhundert.
  • Der Kirchturm stammt wohl aus dem 13. Jahrhundert.
E.g.
  • In seinem wohl bekanntesten Buch, "Où on va, papa?
  • Die wohl bekanntesten Produkte dieser Gruppe sind:
  • Die wohl bekanntesten Mitglieder der Familie sind:

wohl kaum

Pronunciation German
E.g.
  • Sie hat deshalb also wohl kaum als König regiert.
  • Als Verteidigungsturm kam er wohl kaum in Betracht.
  • Folgenschwer kann der Inhalt wohl kaum gewesen sein.

entstand wohl

Pronunciation German
E.g.
  • Es entstand wohl in der Zeit zwischen 128 und 133.
  • Die Siedlung entstand wohl schon um das Jahr 1000.
  • Das Gebäude entstand wohl noch im 18. Jahrhundert.
E.g.
  • Die Familie kam wohl ursprünglich aus St. Gallen.
  • Der Hof ist wohl ursprünglich ein Salhof gewesen.
  • Der Gang war wohl ursprünglich ein Prozessionsgang.

wohl aufgrund

Pronunciation German
E.g.
  • wohl aufgrund seines wahren Namens weiter verwendet hatte.
  • Der Ort war wohl aufgrund seiner Lage schon früh besiedelt.
  • Die Aufgabe des Ortes erfolgte wohl aufgrund von Missernten.
E.g.
  • Das wohl bedeutendste Mitglied war Dai Vernon.
  • Rehder war der wohl bedeutendste Dendrologe seiner Zeit.
  • Seine wohl bedeutendste Erfindung ist der Presslufthammer.

wohl nie

Pronunciation German
E.g.
  • Ich weiß, dass Sie es wohl nie verstehen werden“).
  • Ich habe wohl nie das Unglück von dort überwunden.

wohl wichtigste

Pronunciation German
E.g.
  • Die wohl wichtigste Entwicklung war der Xing-Header.
  • Die wohl wichtigste Arbeitgeberin ist die Eisenbahn.
  • Es ist die wohl wichtigste Eisenerzregion Osteuropas.

wohl

Pronunciation German
E.g.
  • von Vermandois und Valois († wohl am 17. Juni 1167).
  • : "Baudouin"; † wohl 1033) war ein Graf von Boulogne.
  • († wohl 1145) innerhalb der Familie zur Krise.

wohl größte

Pronunciation German
E.g.
  • Seine wohl größte Begabung lag im Entertainment.
  • Die wohl größte städtische Siedlung war Cahokia.
  • Hier hatte er seine wohl größte Schaffenszeit.

dürfte wohl

Pronunciation German
E.g.
  • Sie dürfte wohl um 1500 angefertigt worden sein.
  • Dieser dürfte wohl den lokalen Wettergott darstellen.
  • 1620, dürfte wohl identisch mit Matthäus (gest.

wohl älteste

Pronunciation German
E.g.
  • Es ist die wohl älteste erhaltene Mikwe der Schweiz.
  • Das größte Bergwerk und wohl älteste war „Armen Hilfe“.
  • Wartislaw war der wohl älteste Sohn von Herzog Barnim VI.

wohl nicht mehr

Pronunciation German
E.g.
  • Danach war er wohl nicht mehr publizistisch tätig.
  • Sie haben sich danach wohl nicht mehr gesehen.
  • Eine lesbare Inschrift trug er damals wohl nicht mehr.
E.g.
  • Der wohl berühmteste Clare war Gilbert de Clare, 9.
  • Seitdem ist er Pinhead, der wohl berühmteste Zenobit.
  • Die wohl berühmteste Ausführung war der Cortina Lotus.

lag wohl

Pronunciation German
E.g.
  • Der frühere Zugang zur Burg lag wohl in Turmnähe.
  • Das Burgtor lag wohl an der Nordseite der Anlage.
  • Die nördliche Grenze von al-Abwab lag wohl am 5.

diente wohl

Pronunciation German
E.g.
  • Sie diente wohl als Lagerraum für die Burgbewohner.
  • Die große Pfeilerhalle diente wohl als Dormitorium.

stammen wohl

Pronunciation German
E.g.
  • Die Arbeiten stammen wohl aus der Zeit um 1967/68.
  • Sie stammen wohl vom alten gotischen Hochaltar.
  • Diese Malereien stammen wohl aus dem 15. Jahrhundert.
E.g.
  • Sein wohl bekanntestes Werk ist ein "Diskuswerfer".
  • Sein wohl bekanntestes Werk ist das "Gnadenlied".
  • Sein wohl bekanntestes Gedicht heißt "Runą" (dt.

daher wohl

Pronunciation German
E.g.
  • Die obige Angabe von Riehl ist daher wohl ungenau.
  • Sie war Erzpriestersitz und daher wohl sehr alt.
  • Die Linie M58 wird daher wohl nicht zustande kommen.

Zeit wohl

Pronunciation German
E.g.
  • Die Burg war zu dieser Zeit wohl schon verlassen.
  • Die Bevölkerung lag in spätantiker Zeit wohl bei ca.
  • Der Fluss Strymon war in dieser Zeit wohl schiffbar.

erfolgte wohl

Pronunciation German
E.g.
  • Seine Erfindung erfolgte wohl im 15. Jahrhundert.
  • Die letzte Bestattung erfolgte wohl im Jahr 1938.
  • Die Verhaftung erfolgte wohl im Mai oder Juni 1210.

damals wohl

Pronunciation German
E.g.
  • Der Weiler zählte damals wohl etwa 40 – 50 Seelen.
  • Im Ort bestand damals wohl schon eine Pfarrei.
  • Eine lesbare Inschrift trug er damals wohl nicht mehr.

wohl größten

Pronunciation German
E.g.
  • Jedoch hat sie auch in Thailand ihre wohl größten Gegner.
  • 2001 konnte er seinen bis dahin wohl größten Erfolg feiern.
  • oder den wohl größten Hit "Kvinde min".

wohl mehr

Pronunciation German
E.g.
  • Ihr gehören wohl mehr als dreitausend Mitglieder an.
  • In der Gegend haben wohl mehr als 5000 Menschen gelebt.
  • Früher gab es wohl mehr Gebäude, wie alte Grundmauern zeigen.

bestand wohl

Pronunciation German
E.g.
  • Dort bestand wohl auch bereits eine kleine dem Hl.
  • Die Mühle bestand wohl jeher aus mehreren Gebäuden.
  • Um diese Zeit bestand wohl eine kleine Gehöftgruppe.

allerdings wohl

Pronunciation German
E.g.
  • Viele kleine Automaten wurden allerdings wohl z.
  • handle, das allerdings wohl nicht ins Jahr 1075 passe.
  • Dieses Amt nahm er allerdings wohl nicht wahr.

liegt wohl

Pronunciation German
E.g.
  • Die Brutzeit liegt wohl zwischen Februar und Juli.
  • Der Ursprung liegt wohl in der ungarischen Region.
  • Die Brutzeit liegt wohl zwischen Juni und August.

wohl bewusst

Pronunciation German
E.g.
  • Das Risiko sei ihm sehr wohl bewusst gewesen.
  • Dieses Risiko war den Germanen wohl bewusst.
  • Er war sich der Vorurteile der Nachbarschaft wohl bewusst.

wohl wissend

Pronunciation German
E.g.
  • Edi, wohl wissend, dass es nicht sein Kind ist, widerspricht nicht.
  • Er ist in "Yvonne" verliebt, wohl wissend um seine Chancenlosigkeit.
  • Fanny bleibt standhaft, wohl wissend, dass sie richtig gehandelt hat.

gehörte wohl

Pronunciation German
E.g.
  • Ein anderer Teil gehörte wohl zur Feldmark Lychen.
  • Ein Eisenblech gehörte wohl nicht zum Grabinventar.
  • Er gehörte wohl seit 1813 auch dem Staatsrat an.

wohl zunächst

Pronunciation German
E.g.
  • Erbe auf Babow wurde wohl zunächst der Sohn Wolf.
  • Er arbeitete wohl zunächst als Privatunternehmer.
  • Seine Benennung war wohl zunächst uneinheitlich.
E.g.
  • 53, seine wohl bedeutendsten Kompositionen.
  • Er wurde zum wohl bedeutendsten Abt Corveys der Barockzeit.
  • und wohl bedeutendsten barocken Baumeister im heutigen Deutschland.
E.g.
  • Die Nahrung besteht wohl hauptsächlich aus Früchten.
  • Sie diente wohl hauptsächlich als Brustwehr für die Verteidiger.
  • Die Schwerter dienten wohl hauptsächlich repräsentativen Zwecken.

leitet sich wohl

Pronunciation German
E.g.
  • Der Name leitet sich wohl vom Wort „Herrknecht“ ab.
  • Von ihr leitet sich wohl auch der Name Großmonra ab.
  • Dessen Name leitet sich wohl von "Rodungsplatz" her.

wohl im Jahr

Pronunciation German
E.g.
  • Die letzte Bestattung erfolgte wohl im Jahr 1938.
  • Gestorben ist er wohl im Jahr 1646 in Arnsberg.
  • Er amtierte wohl im Jahr 184 v. Chr. als Volkstribun.

wohl erste

Pronunciation German
E.g.
  • In Deutschland zurück war er der wohl erste Freiluftmaler.
  • Der wohl erste Beleg stammt aus Simon Roths Wörterbuch von 1571.
  • Zusammen schrieben sie die wohl erste Kabarett-Trilogie Deutschlands.

zunächst wohl

Pronunciation German
E.g.
  • Dieses wies zunächst wohl abgeschrägte Ecken auf.
  • Nach dem Tod des Vaters hatte zunächst wohl Otto II.
  • Dies war zunächst wohl kein Ausdruck von Verachtung.

wohl bekannteste Rolle

Pronunciation German
E.g.
  • Ihre wohl bekannteste Rolle ist die Haushälterin "Mrs.
  • Seine wohl bekannteste Rolle ist die des "Mr.
  • 1968 bekam er seine wohl bekannteste Rolle, die des "Sgt.
E.g.
  • Es wurde wohl spätestens im 19. Jahrhundert zerstört.

wohl kurz

Pronunciation German
E.g.
  • Die Meistergerechtigkeit hat er wohl kurz erlangt.
  • Er ertrank wohl kurz nach Mittag am 9. Januar 1942.
  • Er wurde wohl kurz vor 1500 in Augsburg geboren.

wohl deshalb

Pronunciation German
E.g.
  • Opa Bommel hält wohl deshalb mehr von ihm als von Paul.
  • Im Ort war wohl deshalb der Sitz eines germanischen Adligen.
  • Auflage ließen sie das Zaubermärchen wohl deshalb wieder weg.

stand wohl

Pronunciation German
E.g.
  • Zu dieser Zeit stand wohl nur eine kleine Kapelle.
  • Das Instrument stand wohl im Chor auf einer Empore.
  • Es stand wohl in einer halbkreisförmigen Nische.

wohl beste

Pronunciation German
E.g.
  • Seine wohl beste Investition tätigte Bechtolsheim 1998.
  • Das wohl beste Interpolationsverfahren ist das Kriging.
  • Hierfür ist die Sonatensatzform das wohl beste Beispiel.
E.g.
  • Seine wohl berühmtesten Schüler waren Louis Seeger und E.
  • Typisch dafür sind seine wohl berühmtesten Lieder "A Garagem da Vizinha" (dt.
  • 1910 war Herczeg bereits zum damals wohl berühmtesten Theaterdichter Ungarns geworden.

kam wohl

Pronunciation German
E.g.
  • Mühlhausen kam wohl im 16. Jahrhundert an Rottweil.
  • Hinzu kam wohl die immergrüne Färbung ihres Laubes.
  • Die Familie kam wohl ursprünglich aus St. Gallen.

wohl bald

Pronunciation German
E.g.
  • Heinrich begann wohl bald nach 1170 mit dem Verfassen.
  • (Nr. 265) wohl bald nach der Geburt, Georg II.
  • Die Universität rückte dabei wohl bald in den Hintergrund.

wohl weniger

Pronunciation German
E.g.
  • Die Realität dürfte wohl weniger idyllisch ausgefallen sein.
  • Sein mittlerer Durchmesser beträgt wohl weniger als 100 Kilometer.
  • Sonst könnte er die Interessen der Gruppe wohl weniger fundiert vertreten.

wohl Ende

Pronunciation German
E.g.
  • Das Erscheinen wurde wohl Ende September 1897 eingestellt.
  • Sie löste sich wohl Ende der 1980er, Anfang der 1990er auf.
  • Diese beiden Statuen entstanden wohl Ende des 18. Jahrhunderts.

wohl bekanntestes Werk

Pronunciation German
E.g.
  • Sein wohl bekanntestes Werk ist ein "Diskuswerfer".
  • Sein wohl bekanntestes Werk ist das "Gnadenlied".
  • Dieses Gemälde ist sein wohl bekanntestes Werk.
E.g.
  • Die wohl wichtigsten Kupplungsreaktionen sind:
  • Seine wohl wichtigsten Porträts waren die von Scharf und Heuss.
  • Die wohl wichtigsten Klassen mit Vernässung sind Gleye und Pseudogleye.
E.g.
  • Sein wohl bekanntester Student war Jesaja Horowitz.
  • Sein wohl bekanntester Schüler ist Theo Mackeben.
  • Sein wohl bekanntester Song "Born in the U.S.A."

wohl erstmals

Pronunciation German
E.g.
  • Auch hier tauchten wohl erstmals Begräbnishügel auf.
  • Die Burg wurde wohl erstmals urkundlich 1458 erwähnt.
  • Dort traf er wohl erstmals 1842 mit Therese Gauß zusammen.

Kern wohl

Pronunciation German
E.g.
  • Das Gebäude stammt im Kern wohl aus dem Jahr 1576.
  • Es stammt im Kern wohl noch aus dem 17. Jahrhundert.
  • Die Kirche stammt im Kern wohl vom Ende des 13. Jahrhunderts.
E.g.
  • 1936 war das wohl erfolgreichste Karrierejahr von Powell.
  • Der wohl erfolgreichste aller Zeiten war William Marshal, 1.
  • Diese Ära ist bis heute die wohl erfolgreichste Zeit des Vereins.

stammte wohl

Pronunciation German
E.g.
  • Servianus stammte wohl aus der Gallia Narbonensis.
  • Das Kruzifix stammte wohl aus dem 15. Jahrhundert.
  • Das Konzept stammte wohl von Johann Joachim Becher.

Ort wohl

Pronunciation German
E.g.
  • Im 16. Jahrhundert wurde der Ort wohl aufgegeben.
  • Danach war der Ort wohl rund 100 Jahre unbewohnt.
  • Bis 1301 gehörte der Ort wohl zum Gericht Gemünden.

fand wohl

Pronunciation German
E.g.
  • Die Hochzeit fand wohl am 22. September 2018 statt.
  • Am 17. Oktober 1870 fand wohl die Einweihung statt.
  • Die Profanierung fand wohl im Sommer 2006 statt.

befand sich wohl

Pronunciation German
E.g.
  • In Jelling befand sich wohl auch seine Hauptresidenz.
  • Im Nordosten befand sich wohl eine Toranlage.
  • Es befand sich wohl auf dem Gelände der ehemaligen Pfalz.

entstanden wohl

Pronunciation German
E.g.
  • Die ersten Szenen dieser entstanden wohl um 1700.
  • Als erste Möbelstücke entstanden wohl Bett und Truhe.
  • Die sechs Töne entstanden wohl während des 1.

starb wohl

Pronunciation German
E.g.
  • Theuderich starb wohl gegen Ende des Jahres 533.
  • Hofmann starb wohl 1543 in einem Straßburger Kerker.
  • Hans Siegmund von Köckritz starb wohl noch 1731.

wohl nicht zuletzt

Pronunciation German
E.g.
  • Dieser Ruf lag wohl nicht zuletzt auch an seinem gefährlich klingenden Namen.
  • Damit machte er sich wohl nicht zuletzt die Tatsache der Niederlage erträglicher.
  • Sie bringt, wohl nicht zuletzt durch die Erbanlagen aus der Italienischen Biene, sehr gute Honigerträge.
Wordnet