Kreises

Phrases and example sentences

Landrat des Kreises

Zeitweise war er 1844 Landrat des Kreises Krefeld.

Von 2000 bis 2004 war er Landrat des Kreises Võru.

Von 1874 bis 1875 war er Landrat des Kreises Plön.

Teil des Kreises

Das Gebiet ist heute Teil des Kreises Ostholstein.

Sie nimmt den nordöstlichen Teil des Kreises ein.

Seitdem ist Egelsbach Teil des Kreises Offenbach.

gleichnamigen Kreises

Sie ist Verwaltungssitz des gleichnamigen Kreises.

Castro Daire ist Sitz eines gleichnamigen Kreises.

Kreistag des Kreises

Seit 2003 gehört er dem Kreistag des Kreises Plön an.

Es folgte die Wahl in den Kreistag des Kreises Uelzen.

Bis 1961 gehörte er dem Kreistag des Kreises Siegen an.

Gemeinden des Kreises

Gemeinden des Kreises Jork (Stand 1. Dezember 1910):

Hinzu kamen noch einige Gemeinden des Kreises Klötze.

Gemeinden des Kreises Harburg (Stand 1. Dezember 1910):

Auflösung des Kreises

Seit der Auflösung des Kreises 1853 gehört Covelo zu Tábua.

Dieses Amt führte er bis zur Auflösung des Kreises 1932 aus.

Auch dieses Amt hatte er bis zur Auflösung des Kreises inne.

Gebiet des Kreises

Auf dem Gebiet des Kreises gab es drei Realschulen.

Es liegt auf dem Gebiet des Kreises Markam (tib.

Danach fiel das Gebiet des Kreises an Ludwig IV.

Rat des Kreises

Später wechselte er zum Rat des Kreises Zschopau.

Diese erfolgte 1986 durch den Rat des Kreises Bernau.

Anschließend arbeitete er beim Rat des Kreises Demmin.

Norden des Kreises

Der äußerste Norden des Kreises ist Hochgebirge.

Im Norden des Kreises liegt die Stadt Iserlohn.

Die Gemeinde liegt im Norden des Kreises Stormarn, ca.

Süden des Kreises

Im Süden des Kreises liegt der See "Sapanca Gölü".

Bis 1945 lag das Dorf im Süden des Kreises Wehlau.

"gangs dkar ri") () im Süden des Kreises Kangding.

ehemaligen Kreises

Dem Kreistag des ehemaligen Kreises Halle (Westf.)

Das Gebiet des ehemaligen Kreises ist seenreich.

Buz befindet sich im Nordosten des ehemaligen Kreises Tepelena.

Rates des Kreises

Schimoneck war Mitglied des Rates des Kreises Suhl-Land.

1951/52 war er Vorsitzender des Rates des Kreises Meißen.

Er war Vorsitzender des Rates des Kreises Wismar bis 1965.

damaligen Kreises

Iserlohn wurde 1817 Sitz des damaligen Kreises Iserlohn.

(= 15,24 % des damaligen Kreises Yalova), wovon 769 Einw.

Kreises liegt

Im Süden des Kreises liegt der See "Sapanca Gölü".

Im Südosten des Kreises liegt der See Uluabat Gölü.

Im Norden des Kreises liegt die Stadt Iserlohn.

Osten des Kreises

Im Osten des Kreises führte die F 93 durch Gößnitz.

B. als kleinen Ort im Osten des Kreises Düren.

Die Gemeinde Kirchhundem liegt im Osten des Kreises Olpe.

Westen des Kreises

Doclin liegt im Westen des Kreises Caraș-Severin.

Im Westen des Kreises Harju wurden bisher keine Steine entdeckt.

Im Westen des Kreises finden sich Ausläufer des Gebirges Murat Dağı.

Gemeinde des Kreises

Seither ist es eine Gemeinde des Kreises Mirandela.

Seit 1854 ist es eine Gemeinde des Kreises Cuba.

Seit 1846 ist es eine Gemeinde des Kreises Seia.

Kreistagsmitglied des Kreises

Onnen war Kreistagsmitglied des Kreises Friesland.

Preißler war Kreistagsmitglied des Kreises Wetzlar.

Peters war Kreistagsmitglied des Kreises Eiderstedt.

Zentrum des Kreises

Wirtschaftliches Zentrum des Kreises ist Neumarkt.

Industrielles Zentrum des Kreises war die Kreisstadt.

Die Stadt Mioveni liegt im Zentrum des Kreises Argeș.

Verwaltung des Kreises

Die Verwaltung des Kreises blieb vorerst in Hamm.

Trotzdem blieb die Verwaltung des Kreises vorerst in Hamm.

Die Verwaltung des Kreises Iburg befand sich im Schloss Iburg.

inneren Kreises

Nur das mittlere Staubblatt des inneren Kreises ist fertil.

Nur das mittlere Staubblätter des inneren Kreises ist fertil.

Denkmalliste des Kreises

Ein Jahr später wurde sie in die Denkmalliste des Kreises Pasewalk aufgenommen.

Folgende Objekte sind nach der Denkmalliste des Kreises Weimarer Land geschützt:

Folgende Objekte wurden in die Denkmalliste des Kreises Weimarer Land aufgenommen:

neuen Kreises

1886 wurde Camberg Teil des neuen Kreises Limburg.

Sitz des neuen Kreises wurde die Stadt Hoyerswerda.

Die Gemeinde Remsfeld wurde Teil des neuen Kreises.

Quadratur des Kreises

40–48 beschäftigte er sich mit der Quadratur des Kreises.

Der Name ist eine Anspielung auf die Quadratur des Kreises.

Im Artikel „Die Quadratur des Kreises.

Kreisstadt des Kreises

Heide war Kreisstadt des Kreises Norderdithmarschen.

Dort war es dann Kreisstadt des Kreises Schivelbein.

Freiberg wurde Kreisstadt des Kreises Freiberg.

heutigen Kreises

Weite Teile des heutigen Kreises lagen jedoch noch unter Wasser.

Er umfasste den nordwestlichen Teil des heutigen Kreises Viersen.

Schon damals wurden die Grenzen des heutigen Kreises Sines gezogen.

Nordosten des Kreises

Die Bürgermeisterei lag im Nordosten des Kreises.

Zhubu liegt im Nordosten des Kreises Longzhou.

39 km von Tallinn entfernt im Nordosten des Kreises Harju.

Kreises gelegen

Verwaltungssitz ist die Stadt Martonvásár, im Osten des Kreises gelegen.

Verwaltungssitz ist die größte Stadt, Makó, im Süden des Kreises gelegen.

Verwaltungssitz ist die größte Stadt Békés, im Süden des Kreises gelegen.

Stadt des Kreises

Es ist die fünftgrößte Stadt des Kreises.

Hauptstadt und einzige größere Stadt des Kreises war Aginskoje.

Sitz des Landratsamts und einzige Stadt des Kreises war Dirschau.

Teilen des Kreises

Diese Frequenz war aber nur in wenigen Teilen des Kreises gut zu hören.

Warstein ist durch regionale Buslinien mit weiten Teilen des Kreises Soest verbunden.

Vor diesem Hintergrund entstand 1875 aus Teilen des Kreises Konitz der neue Kreis Tuchel.

Neugliederung des Kreises

1970 erfolgte eine umfassende kommunale Neugliederung des Kreises Kempen-Krefeld.

Bis zur Neugliederung des Kreises Höxter am 1. Januar 1970 gehörte Albaxen zum Amt Höxter-Land.

(siehe auch Gesetz zur Neugliederung des Kreises Kempen-Krefeld und der kreisfreien Stadt Viersen).

Teile des Kreises

Große Teile des Kreises sind mit Wald bedeckt.

Teile des Kreises gehören zum Naturpark Maas-Schwalm-Nette.

Es ist jedoch möglich, Teile des Kreises als Funktionsgraph darzustellen.