Ostpreußen

Phrases and example sentences

Ostpreußen der Kirche

Dieser gehörte zur Kirchenprovinz Ostpreußen der Kirche der Altpreußischen Union.

Dieser war Teil der Kirchenprovinz Ostpreußen der Kirche der Altpreußischen Union.

Sie lag im Bereich der Kirchenprovinz Ostpreußen der Kirche der Altpreußischen Union.

preußischen Provinz Ostpreußen

Bis 1945 gehörte Wormditt zur preußischen Provinz Ostpreußen.

)“) der preußischen Provinz Ostpreußen.

im Regierungsbezirk Gumbinnen der preußischen Provinz Ostpreußen.

südlichen Ostpreußen

Mit dem gesamten südlichen Ostpreußen kam Lysken resp.

Mit dem gesamten südlichen Ostpreußen kam Grobka resp.

Selbst im südlichen Ostpreußen finden sich Kursch-Ortsnamen.

Ostpreußen gehörte

)“) im Regierungsbezirk Gumbinnen der Provinz Ostpreußen gehörte.

im Regierungsbezirk Gumbinnen der preußischen Provinz Ostpreußen gehörte.

Der Ort, der früher zu Ostpreußen gehörte, hieß bis 1907 Luttkomanscheit.

Provinz Ostpreußen gehörte

)“) im Regierungsbezirk Gumbinnen der Provinz Ostpreußen gehörte.

im Regierungsbezirk Gumbinnen der preußischen Provinz Ostpreußen gehörte.

im Regierungsbezirk Königsberg der preußischen Provinz Ostpreußen gehörte.

gesamten südlichen Ostpreußen

Mit dem gesamten südlichen Ostpreußen kam Lysken resp.

Mit dem gesamten südlichen Ostpreußen kam Grobka resp.

Mit dem gesamten südlichen Ostpreußen wurde Alt Krzywen resp.

Ostpreußen zu Polen

In Kriegsfolge kam 1945 das südliche Ostpreußen zu Polen.

In Kriegsfolge kam das gesamte südliche Ostpreußen zu Polen.

In Kriegsfolge kam 1945 das gesamte südliche Ostpreußen zu Polen.

Verbleib bei Ostpreußen

In Röbel stimmten 74 Einwohner für den Verbleib bei Ostpreußen, auf Polen entfiel keine Stimme.

In Loyen stimmten 40 Einwohner für den Verbleib bei Ostpreußen, auf Polen entfiel keine Stimme.

In Borken stimmten 74 Einwohner für den Verbleib bei Ostpreußen, auf Polen entfielen 2 Stimmen.

Zugehörigkeit zu Ostpreußen

Als Folge des Versailler Vertrags stimmten die Einwohner im Abstimmungsgebiet Allenstein über die Zugehörigkeit zu Ostpreußen oder Polen ab.

Der Versailler Vertrag von 1919 hatte auch für den Kreis Rößel eine Volksabstimmung über die Zugehörigkeit zu Ostpreußen oder Polen bestimmt.

In Siehrs Amtszeit fielen die Volksabstimmungen in Masuren und Westpreußen am 11. Juli 1920 über die Zugehörigkeit zu Ostpreußen oder zu Polen.

nördlichen Ostpreußen

Mit dem nördlichen Ostpreußen kam Gilge zur Sowjetunion.

1945 kam Rinau mit dem nördlichen Ostpreußen zur Sowjetunion.

1945 kam der Ort mit dem nördlichen Ostpreußen zur Sowjetunion.

Ostpreußen zur Sowjetunion

Als Kriegsfolge kam das nördliche Ostpreußen zur Sowjetunion.

1945 kam Rinau mit dem nördlichen Ostpreußen zur Sowjetunion.

1945 kam der Ort mit dem nördlichen Ostpreußen zur Sowjetunion.

Ostpreußen an Polen

In Kriegsfolge kam 1945 das gesamte südliche Ostpreußen an Polen.

In Kriegsfolge wurde das gesamte südliche Ostpreußen an Polen überstellt.

südliche Ostpreußen

In Kriegsfolge kam 1945 das südliche Ostpreußen zu Polen.

1945 kam das südliche Ostpreußen in Kriegsfolge zu Polen.

In Kriegsfolge kam das gesamte südliche Ostpreußen zu Polen.

Ostpreußen der Evangelischen

Er lag in der Kirchenprovinz Ostpreußen der Evangelischen Kirche der Altpreußischen Union.

Er gehörte zur Kirchenprovinz Ostpreußen der Evangelischen Kirche der Altpreußischen Union.

Er war in die Kirchenprovinz Ostpreußen der Evangelischen Kirche der Altpreußischen Union eingegliedert.

gesamte südliche Ostpreußen

In Kriegsfolge kam das gesamte südliche Ostpreußen zu Polen.

In Kriegsfolge kam 1945 das gesamte südliche Ostpreußen zu Polen.

ehemaligen Ostpreußen

Im ehemaligen Ostpreußen war Simnau ein Gut.

Die Gemeinde liegt im Osten der Woiwodschaft im ehemaligen Ostpreußen.

nördliche Ostpreußen

Das nördliche Ostpreußen wurde vollständig russifiziert.

Das nördliche Ostpreußen wurde sowjetisch.

1945 hatte die Rote Armee das nördliche Ostpreußen erobert.